< content="">

GdB-Gleichstellung

von
Stephan

Bringt Gleichstellung von 40°GdB mit 50°GdB in Bezug auf Altersteilzeit u. oder Rentenbeginn etwas?

von
Schiko.

Verstehe das Wort Gleich-
stellung nicht.
Die 50% sind Voraussetzung
für Rente als Schwerbehin-
deter, hat für andere Renten-arten keine Bedeutung.

MfG,.

von
LS

Gleichstellung gilt nur im Sinne der Vergünstigungen während beruflicher Tätigkeit.

Für die Beantragung der entsprechenden Altersrente gilt die Gleichstellung nicht, da müssen die 50% als Grad der Behinderung im Ausweis stehen

von
Keith Moon

Eine (arbeitsrechtliche) Gleichstellung ist möglich, wenn ein Behinderungsgrad zwischen 30 und 45 % vorliegt. Die Gleichstellung bringt sowohl Vorteile für Arbeitnehmer (in punkto Kündigungsschutz und ggf. Sonderurlaub) als auch für den Arbeitgeber (Ermäßigte Schwerbehindertenabgabe), hat aber im Sozialversicherungsrecht KEINE Bedeutung.

von
Schiko.

Um 20:49 Uhr hat der Schmierfink wieder zugeschlagen.

Gruß,
Schiko-Original

von
Schiko.

Um 13:03 hat der Falsche
sich selbst besudelt.

MfG.

Experten-Antwort

Hallo Stephan,

die Gleichstellung mit einem Schwerbehinderten bewirkt für Sie im Arbeitsverhältnis den erhöhten Kündigungsschutz für Schwerbehinderte.
Für die Altersrente für Schwerbehinderte benötigen Sie mindestens einen Grad der Behinderung von 50 %, d.h. die Gleichstellung nützt Ihnen hierbei nicht.

von
Schiko.

Können Sie diesen Unsinn nicht einfach lassen, Sie armer Geist?!

Mit freundlichen Grüßen;