gearbeitet in der Schweiz

von
Hertha

Guten Tag, ich habe vom 01.04.1975 bis zum 31.03.1976 in der Schweiz gearbeitet und in die dortige Rentenversicherung eingezahlt. In meinem Versicherungverlauf vom 22.02.2005 wird diese Zeit aufgeführt und ist mit Pflichtbeiträgen belegt. In dem aktuellen Versicherungsverlauf vom 10.03.2009 ist dieser Zeitraum und die Beiträge nicht mehr aufgeführt. Hat es hier eine Gesetzesänderung gegeben ? Was muß ich ggf. tun damit mir diese Zeit/die Beiträge anerkannt werden ?
Für die Beantwortung vielen Dank im Voraus.

von
-_-

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.

Experten-Antwort

Hallo Hertha,

inwieweit die Beitragszeiten in der Schweiz anerkannt werden und ob Sie einen Rentenanspruch haben wird von dem Schweizer Rentenversicherungsträger geprüft.
Sie können nochmals eine schriftliche Anfrage an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger senden, damit Ihnen ggf. ein neuer Versicherungsverlauf zugesandt wird, der dann auch wieder die bisher enthaltenen Zeiten ausweist, da es keine Gesetzesänderung gegeben hat.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.