Geboren im August 1955 - Rente möglich zum 01.01.2019?

von
Suse

Ich werde im August 2016 63 Jahre alt und plane, am 01.01.2019 in Rente zu gehen. Geht das? Und wenn ja mit wieviel % Abschlag? Ich werde die 45 Jahre nicht ganz voll haben.

von
senf-dazu

Hallo Suse!

Unter
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/01_Rente/03_vor_der_rente/04_rentenbeginn/00_rentenbeginn_node.html
gibt es einen Rentenbeginnrechner der DRV.

Der berechnet für ein Geburtsdatum vom 02.08.55 (beim 01.08. ist der Beginn jeweils einen Monat früher):
- Rente für langjährig Versicherte ab 01.09.18 mit 9,9% Abschlag bzw. ab 01.06.21 ohne Abschlag
- Rente für besonders langjährig Versicherte (sog. Rente ab 63) ab 01.03.19 ohne Abschlag
- Regelaltersrente ab 01.06.21 ohne Abschlag

Ab 1.1.19 ist dann die Rente für langjährig Versicherte mit 8,7 % Abschlag möglich (da 4 Monate später als möglich, multipliziert mit 0,3% Abschlag pro Monat). Beim Geburtsdatum 01.08. ist der Abhsclah nochmal 0,3 % geringer.

von
Suse

Vielen Dank, die Antwort hilft mir sehr. Den Rechner auf der Seite zu finden, gleicht einem Puzzlespiel.

Experten-Antwort

Hallo Suse,

der Antwort von "senf-dazu" schließen wir uns an.

Ergänzend weisen wir darauf hin, dass die Altersrente für besonders langjährig Versicherte nur in Anspruch genommen werden kann, wenn Sie die erforderliche Wartezeit von 45 Jahren erfüllen.

Für die Altersrente für langjährig Versicherte reicht die Wartezeit von 35 Jahren aus.

Mit freundlichen Grüßen

von
senf-dazu

Zitiert von: Suse

Den Rechner auf der Seite zu finden, gleicht einem Puzzlespiel.

Ist eigentlich gar nicht schwer ...
1. Webseite www.drv-bund.de starten
2. "Rente & Reha" anklicken
3. etwas darunter dann mit der Maus auf "Rente" gehen, die Liste der Unterthemen öffnet sich, und dann in der Rubrik "Vor der Rente" auf "Rentenbeginn" klicken.
4. Ganz unten auf der sich nun öffnenden Seite die Daten eingeben usw.

von
W*lfgang

Zitiert von: senf-dazu
Ist eigentlich gar nicht schwer ...
änzend:

Stimmt. Ganz am Ende der DRV-Seite unten links ist ein 'Schnellzugang' mit direktem Link. Interessant, da habe ich auch noch nie hingeschaut :-) ...man nutzt ja sonst nur seine bekannten und 'bewährten' Klick-Orgien.

Könnte HIER auf der Startseite auch oben rechts als 'Toplinks-Rechner' eingefügt werden ...z. B. den 'Rentenschätzer' einfach durch die Seite 'Rentenrechner' ersetzen - die damit verbundenen Rentenberechnungsmöglichkeiten wären ungleich variabler (Schätzung, Beginn, freiwillige Beiträge):

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=875

Gruß
w.
PS: Danke Red., ich nehme keine Prämien für Verbesserungsvorschläge an ;-)

von
senf-dazu

Zitiert von: W*lfgang

... Ganz am Ende der DRV-Seite unten links ist ein 'Schnellzugang' mit direktem Link. ...

Prima, hatte ich auch noch nie beachtet. Man sollte sich auch das Kleingedruckte immer gut anschauen :)

Ein schönes Wochenende
mit "halvem Hahn" und einer Extra-Portion
senf-dazu

von
=//=

Ich nutze eigentlich immer nur den "Schnellzugang":

Startseite der DRV unten links , "Service auf einen Klick" > Online-Rechner nutzen > Rentenbeginnrechner ;-)

von
=//=

Zitiert von: Suse

Ich werde im August 2016 63 Jahre alt und plane, am 01.01.2019 in Rente zu gehen. Geht das? Und wenn ja mit wieviel % Abschlag? Ich werde die 45 Jahre nicht ganz voll haben.

Mit Jahrgang 1955 haben Sie doch aber bestimmt schon mindestens 1, wenn nicht mehr Rentenauskünfte bekommen (ich meine nicht Renteninformation!)? Da steht eigentlich alles über die Altersrenten, wann und ggfls. mit welchem Abschlag Sie die AR bekommen können.

Ein Rentenbeginnrechner ist dann auch nicht unbedingt erforderlich.

von
W*lfgang

> Geboren im August 1955
> Ich werde im August 2016 63 Jahre alt

Hallo Suse,

wie machen Sie das? ;-)

Gruß
w.

von
Suse

Jetzt melde ich mich doch noch einmal hierzu. Also, erst mal vielen Dank für die vielen, ausführlichen Antworten. @ senf-dazu: Den Rechner habe ich wohl gefunden, da aber der blaue Punkt direkt auf der Regelaltersrente stand, habe ich den Punkt Altersrente für langjährig Versicherte glatt übersehen und gar nicht beachtet. @ =//=: Rentenauskünfte habe ich wohl erhalten, die letzte 2013. Nach jetzigem, nochmaligem in Ruhe durchlesen, habe ich auf Seite 8 unter Punkt H auch gefunden, was ich suchte, aber echt, für mich als Laie sind solche Pamphlete mit zig Seiten und x Anlagen ein rotes Tuch und die Antwort auf die eine Frage da drin zu suchen - ok, wer lesen kann ist klar im Vorteil, ich weiß. @ W*lfgang: Ich versuche mich durch Atmen am Leben zu erhalten um so vielleicht auch den 63. Geburtstag zu erleben :-))
Tolles Forum jedenfalls und vielen Dank an alle die sich so nett um mich unwissende, ungeduldig auf die Rente Wartende kümmern. Viele Grüße.

von
W*lfgang

Zitiert von: Suse
aber echt, für mich als Laie sind solche Pamphlete mit zig Seiten und x Anlagen ein rotes Tuch
Suse,

genau deswegen - weil da so viel Info für alle un/möglichen Situationen übermittelt wird - geht man/frau dann einfach mal in die nächste Beratungsstelle/Versicherungsamt und lässt es sich individuell aufdröseln - was gilt für 'mich'?! - und das nicht erst am Monatsletzten ...

Gruß
w.