Gehalt für mehrere Jahre

von
Nixe

Hallo an alle hier im Forum,
ich erhalte seit 01/2013 volle EMR auf Dauer. Von meinem ehem. Arbeitgeber bekomme ich noch eine Nachzahlung, es ist
,, Gehalt für mehrere Jahre". Wie verhält sich das mit dem Hinzuverdienst- ich darf ja 400 Euro dazuverdienen, die Summe ist aber
wesentlich höher (ca. 5000 Euro). Wird sie durch die Jahre und Monate geteilt? Es ist keine Abfindung sondern ausstehendes unverfallbares Gehalt und soll als,, Entschädigung" auf der Lohnsteuerkarte stehen.

von
DarkKnight RV

Hallo Nixe,

bestand das Arbeitsverhältnis noch nach dem Rentenbeginn??

Das ist wichtig für die Einstufung von Einmalzahlungen durch den Arbeitgeber.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Nixe,

Einmalzahlungen, wie zum Beispiel Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Urlaubsabgeltung, Tantiemen oder Mehrarbeitsvergütung, sind als Hinzuverdienst zu berücksichtigen, wenn sie Arbeitsentgelt im Sinne des § 14 SGB IV sind; auch wenn sie gegebenenfalls nicht der Beitragspflicht unterliegen, und wenn sie aus einem Arbeitsverhältnis stammen, das nach Rentenbeginn noch bestanden hat.

Ein nach Rentenbeginn noch bestehendes Arbeitsverhältnis liegt auch vor, wenn es ohne Erbringung einer Arbeitsleistung fortbesteht. Dies betrifft zum Beispiel Fälle, in denen das Arbeitsverhältnis während der Zeiten der Arbeitsunfähigkeit (gegebenenfalls unter Zahlung von Krankengeld) fortbesteht oder wegen der Zuerkennung einer Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit nicht endet sondern ruht.

Einmalzahlungen aus einem nach Rentenbeginn noch bestehenden Arbeitsverhältnis sind auch dann als Hinzuverdienst zu berücksichtigen, wenn sie aus Zeiten vor Rentenbeginn resultieren.