Gehörschutz

von
Sonnenberg

Hallo, ich wollte hier mal nachfragen ob die "Deutsche Rentenversicherung" für einen vorbeugenen individuell angepassten Gehörschutz aufkommt, bzw. sich daran beteiligt. Mein Arbeitsplatz ist extrem laut und vom Arbeitgeber wird nur normaler Lärmschutz zur Verfügung gestellt.

von
VBG

Für laute Arbeitsplätze gibt es Normen der Berufsgenossenschaft. Fragen Sie bei Ihrem Sicherheitsbeauftragten nach. Er muss wissen, bei welchem Lärmpegel er welchen Höhrschutz einsetzt.

Experten-Antwort

Hallo,

für die Arbeitsplatzausstattung ist der Arbeitgeber verantwortlich. Wenn an Ihrem Arbeitsplatz ein Gehörschutz vorgeschrieben ist, ist dieser auch vom Arbeitgeber zu besorgen. Nur wenn für Sie aus gesundheitlichen Gründen ein spezieller Gehörschutz notwendig wäre, könnte ein Zuschuss als Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben in Betracht kommen.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.