gemeinsame Elternzeit = Rentenlücke

von
Lila

wenn beide Elternteile gleichzeitig in Elternzeit gehen, kann nur einem Elternteil die Erziehungszeit gutgeschrieben werden und der andere hat dann eine Lücke in seinem Rentenkonto. Wie kann die Lücke geschlossen werden? Kann man freiwillig Rentenbeiträge nachzahlen?

von
W*lfgang

Hallo Lila,

die kurze Lücke dürfte unproblematisch sein (im Scheidungsfall findet eh ein Wertausgleich zugunsten des anderen Elternteil für diese Zeit statt ;-)

Daneben wird bei gemeinsamer Erziehung die Kindererziehungszeit immer der Mutter zugerechnet - sofern Sie nicht gemeinsam eine Erklärung für diese Zeit zugunsten des Vaters abgegeben haben.

Freiwillige Beiträge für die kurze Lücke dürften relativ 'wertlos'/nutzlos sein ...Versicherungskonto sieht 'schön' lückenlos aus, nur Schönheit allein zählt nicht, schon gar nicht, wenn es um Rendite dieser wenigen Beiträge geht oder gar um Versicherungszeiten, wie 35 oder 45 Jahre.

Im Hinblick auf eine Rente wegen Erwerbsminderung kann schon mal ein einzelner Monat von Bedeutung sein, auch die aus Kindererziehungszeit.

Lassen Sie sich das in der nächsten Beratungsstelle/Rathaus aufschlüsseln!

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo „Lila“,

wer nicht rentenversicherungspflichtig ist, kann freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung zahlen.

Zur Entscheidung, ob eine freiwillige Versicherung in Ihrem Fall sinnvoll ist, suchen Sie auch gerne unsere Auskunft- und Beratungsstellen auf. Dort wird Ihnen eine konkrete Auskunft aus Ihrem Versicherungskonto gegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung