Generell keine Riester-Förderung für Studenten?

von
Christoph

Hallo,

ich habe an mehreren Stellen gelesen, daß Studenten nicht zulagenberechtigt sein sollen, so z.B. in der BMAS-Schrift Zusätzliche Altersvorsorge oder im Internet..."wenn sie regelmäßig weniger als 400 € verdienen".

Meint das BMAS die Fälle, in denen Studenten nichts nebenher arbeiten und die Internet-Quelle die Mini-Jobs (ab diesem Jahr 450 €/Monat) ohne Renten-Beiträge von AN-Seite?

Denn eigentlich kann ein Student mit eigenen Renten-Beiträgen beim Mini-Job zulagenberechtigt werden, ebenso durch die RV-pflichtigen Werkstudenten-Arbeitsverhältnisse (hier auch schon unter 450 € Verdienst/Monat), oder?

Experten-Antwort

Die Zulagenberechtigung ist für Studenten nicht generell ausgeschlossen. Wenn sie in der gesetzlichen Rentenversicherung aufgrund einer Beschäftigung (auch Mini-Job) versicherungspflichtig sind, besteht auf für Studenten ein Anspruch auf die Zulagen. Auch eine mittelbare Zulagenberechtigung käme in Frage.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.