geringfügige Beschäftigung

von
frapas

Meine Frau nimmt in der nächsten Woche eine geringfügige Beschäftigung auf (400-EURO-JOB). Wie kann man auf die Versicherungsfreiheit verzichten bzw. wo muß ein entsprechender Antrag gestellt werden? Vielen Dank!

von
peep

hallo. schauen sie am besten mal hier nach: http://www.minijob-zentrale.de
dort finden sie alle infos und ggf. auch ansprechpartner!

von
-_-

Den Verzicht auf Versicherungsfreiheit müssen Sie gegenüber Ihrem Arbeitgeber erklären. Die Erklärung ist nur bei Beschäftigungsbeginn innerhalb von zwei Wochen oder bei laufendem Minijob mit Wirkung für die Zukunft (frühestens ab Folgetag) möglich. Die einem Arbeitgeber gegenüber abgegebene Verzichtserklärung bezieht sich auf alle zum Zeitpunkt ihrer Abgabe bestehenden und zukünftig aufgenommenen Beschäftigungsverhältnisse. Sie wird erst unwirksam, wenn kein 400-Euro-Minijob mehr ausgeübt wird.

Links zur Info:

http://www.ihre-vorsorge.de/Minijobs-Aufstocken-lohnt-sich.html

http://www.minijob-zentrale.de/nn_10182/DE/1__AN/2__aufstockungRente/navNode.html?__nnn=true

Das können Sie aber alles in dem Beitrag unter
http://www.ihre-vorsorge.de/Expertenforum-Thema.html?id=107148&dekade=2
schon einmal nachlesen.

Experten-Antwort

Der Verzicht auf die Rentenversicherungsfreiheit muss schriftlich gegenüber dem Arbeitgeber erklärt werden. Der Verzicht gilt dann für die gesamte Dauer der geringfügig entlohnten Beschäftigung. Die Erklärung verliert erst mit der Aufgabe der geringfügig entlohnten Beschäftigung ihre Wirkung. Nimmt der Arbeitnehmer danach erneut eine solche Beschäftigung bei einem anderen Arbeitgeber auf und will er auf die Rentenversicherungsfreiheit verzichten, muss diesem Arbeitgeber wiederum eine schriftliche Verzichtserklärung vorgelegt werden.

von
frapas

Vielen Dank für die schnellen Antworten!! Jetzt bin ich im "Bilde".