Gering­fügig­keits­grenze GKV

von
Alter Schwede5

Hallo,
werde im Jahr 2022 zus.zur gesetzlichen Rente
9000,-€ LV vom Arbeitgeber (Einmalbetrag)
und monatlich
35,-€ Betriebsrente
50,-€ aus Metallrente
15,-€ aus Direktversicherung
bekommen.
Meine Frage ist,wie sieht das Ganze bezgl der 152,25 € Geringfügikeitsgrenze aus.

Danke für eure Infos.

von
2022

Zitiert von: Alter Schwede5
Hallo,
werde im Jahr 2022 zus.zur gesetzlichen Rente

Wer soll denn jetzt wissen wie das im Jahr 2022 aussieht.

Experten-Antwort

Ihre Frage betrifft das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung. Wir empfehlen Ihnen Ihre Frage hier zu stellen:
https://www.aok-business.de/tools-service/expertenforum/

von
k-o-r

Zitiert von: Experte/in
Ihre Frage betrifft das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung. Wir empfehlen Ihnen Ihre Frage hier zu stellen:
https://www.aok-business.de/tools-service/expertenforum/

Nur mal so als Frage an die @Experten

Hier wurden immer wieder Benutzer aufgefordert Links zu anderen Foren zu unterlassen, oder Berater hier ihre Dienste anzubieten. Jetzt wird aber zu einem Forum der AOK verlinkt, dass sogar in den Nutzungsbedingungen dort angibt das Leistungen der AOK angeboten und ein umfangreicher Überblick dazu gegeben werden.

Ist dann jetzt doch hier Werbung erlaubt?

H.

von
W°lfgang

Hallo Alter Schwede5,

in Summer aller (zusätzlichen) Altersversorgungen (BAV) überschreiten Sie die aktuelle Geringfügigkeitsgrenze (2019) von 155,75 Euro:
35 + 50 + 15 + 75 (1/120 aus 9000) = 175.

Die 'grobe' gesetzliche Regelung finden Sie hier:
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__229.html

Ob alle Altersversorgungen zu 100 % bei dieser Rechnung zu berücksichtigen sind, müssen Sie individuell mit Ihrer KK klären - hängt von der Art der Finanzierung, von Ihnen /dem AG /dem (nicht) bereits verbeitragtem Entgelt ab.

Gruß
w.

von
Alter Schwede5

Danke W°lfgang,
da muss ich wohl gegensteuern und das Ganze schon in 2019 beitragsfrei stellen und/oder kündigen.

von
W°lfgang

Zitiert von: k-o-r
Ist dann jetzt doch hier Werbung erlaubt?

Hallo k-o-r,

Werbung? Hmm ...

Wenn ein Leistungsträger (DRV) nach SGB auf die Auskunftsmöglichkeiten eines anderen Leistungsträgers (GKV) hinweist, kommt er nur seinen ureigensten Informationspflichten nach SGB nach.

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_1/BJNR030150975.html#BJNR030150975BJNG000500314

Allerdings halte ich den Link - leider betreibt der Bundesverband der GKV kein Gesamtforum für alle GKV - auch für etwas bedenklich, wenn nur eine 'Kassenart' das Forum betreibt/moderiert ...und der 'unbedarfte' User dort plötzlich aufgrund des Verweises seine neue Mitgliedsheimat findet. Die AOk ist ja auch nicht blöd, was Mitgliederwerbung betrifft ;-)

Alternativ wäre noch:

https://www.krankenkassenforum.de/

verfügbar. Aber eben auch nicht neutral - eh man da Impressum/Betreiber und Gesellschaft dahinter rausgepult hat ...

Die juristische Instanz des Forums wird entscheiden, ob/wann hier gegen die Spielregeln zugunsten der Nutzerinformationen verstoßen wird. Als privater User gebe ich alle verfügbaren Information/weiterführende Links natürlich weiter ...bis der Forenknecht die Sense zückt *g

Gruß
w.

von
k-o-r

Zitiert von: W°lfgang
Als privater User gebe ich alle verfügbaren Information/weiterführende Links natürlich weiter ...bis der Forenknecht die Sense zückt *g

Danke @W°lfgang

H.

Experten-Antwort

Liebe k-o-r,

wir wollen keine Werbeplattform für andere Internetseiten und Foren sein. Wenn mal (!) ein seriöses anderes Forum genannt wird, wo Usern geholfen wird, haben wir nichts dagegen.
Unser Experte konnte durch den Link helfen, das zählt.

Gute Nacht.

Ihr Admin