Geschlechtsneutral

von
Jonny

Bisher konnte man der Versicherungsnummer entnehmen, ob es sich um eine(n) Versicherte(n) handelte. Welche Nummernkombination wird jetzt für geschlechtsneutral Versicherte zugeteilt, wie jetzt in den neuen Vordrucken gefragt wird?

von
John

Zitiert von: Jonny
Bisher konnte man der Versicherungsnummer entnehmen, ob es sich um eine(n) Versicherte(n) handelte. Welche Nummernkombination wird jetzt für geschlechtsneutral Versicherte zugeteilt, wie jetzt in den neuen Vordrucken gefragt wird?

Hallo Jonny,

ich bin gegenüber Versicherte (Geschlechter) immer neutral. Meine Versicherungsnummer ist eindeutig und Geschlechtsneutral.

Vg

von
Frann

Wer ist denn geschlechtsneutral und in welchen Vordrucken wird danach gefragt?

von
W*lfgang

Zitiert von: Jonny
Bisher konnte man der Versicherungsnummer entnehmen, ob es sich um eine(n) Versicherte(n) handelte. Welche Nummernkombination wird jetzt für geschlechtsneutral Versicherte zugeteilt, wie jetzt in den neuen Vordrucken gefragt wird?

Hallo Jonny

'gemeine' Frage, aber durchaus berechtigt!

Vielleicht gibt man die Trennung 00-49 und 50-99 einfach auf und durchnummeriert schlicht nach Zugang, einfach neutral durchgezählt?

Hmm ...und die VKVV bedarf dann wohl auch erst mal ein klein wenig Nachbesserung - mit den Papier-Vordrucken war die DRV ja fix/was sehen die *Scheiße aus! ;-))

Gruß
w.

von
Jonny

Zitiert von: Frann
Wer ist denn geschlechtsneutral und in welchen Vordrucken wird danach gefragt?

Erste Teilfrage kann ich auch nicht beantworten. Zweite Teilfrage z.B. V800!

von
VersAmt light

Zitiert von: Jonny
Zitiert von: Frann
Wer ist denn geschlechtsneutral und in welchen Vordrucken wird danach gefragt?

Erste Teilfrage kann ich auch nicht beantworten. Zweite Teilfrage z.B. V800!

Zu Erstens:
https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2017/10/rs20171010_1bvr201916.html

von
Frann

Zitiert von: VersAmt light
Zitiert von: Jonny
Zitiert von: Frann
Wer ist denn geschlechtsneutral und in welchen Vordrucken wird danach gefragt?

Erste Teilfrage kann ich auch nicht beantworten. Zweite Teilfrage z.B. V800!

Zu Erstens:
https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2017/10/rs20171010_1bvr201916.html

Nicht zu glauben, was es so alles gibt.
Für die „hohe Zahl“ der geschlechtsneutralen Versicherten, sollte die DRV eine Lösung finden. Vielleicht kann der Experte mehr dazu sagen. Ansonsten dürfte das für die Betroffenen Ihr kleinstes Problem sein.

Experten-Antwort

Hallo Jonny,

in den aktualisierten Vordrucken wird aufgrund der Änderung des § 22 Absatz 3 PStG nach der Geschlechtsneutralität gefragt, um in den Anschreiben der Rentenversicherungsträger ggf. auch eine geschlechtsneutrale Anrede verwenden zu können.

Hinsichtlich der Vergabe der Versicherungsnummern gibt es zwar bereits Überlegungen, zukünftig auf geschlechtsbezogene Daten zu verzichten (siehe insbesondere auch „Gutachten Geschlechtervielfalt im Recht“ des Deutschen Institutes für Menschenrechte unter https://www.bmfsfj.de/blob/114066/7830f689ccdfead8bbc30439a0ba32b9/geschlechtervielfalt-im-recht---band-8-data.pdf) - konkrete gesetzliche Änderungen sind hier allerdings noch nicht vollzogen.

von
Frann

Zitiert von: Experte/in
Hallo Jonny,

in den aktualisierten Vordrucken wird aufgrund der Änderung des § 22 Absatz 3 PStG nach der Geschlechtsneutralität gefragt, um in den Anschreiben der Rentenversicherungsträger ggf. auch eine geschlechtsneutrale Anrede verwenden zu können.

Hinsichtlich der Vergabe der Versicherungsnummern gibt es zwar bereits Überlegungen, zukünftig auf geschlechtsbezogene Daten zu verzichten (siehe insbesondere auch „Gutachten Geschlechtervielfalt im Recht“ des Deutschen Institutes für Menschenrechte unter https://www.bmfsfj.de/blob/114066/7830f689ccdfead8bbc30439a0ba32b9/geschlechtervielfalt-im-recht---band-8-data.pdf) - konkrete gesetzliche Änderungen sind hier allerdings noch nicht vollzogen.

Geschlechtsneutrale Anrede? Was wird denn dann statt Herr oder Frau benutzt?

Experten-Antwort

Zitiert von: Frann
Zitiert von: Experte/in
Hallo Jonny,

in den aktualisierten Vordrucken wird aufgrund der Änderung des § 22 Absatz 3 PStG nach der Geschlechtsneutralität gefragt, um in den Anschreiben der Rentenversicherungsträger ggf. auch eine geschlechtsneutrale Anrede verwenden zu können.

Hinsichtlich der Vergabe der Versicherungsnummern gibt es zwar bereits Überlegungen, zukünftig auf geschlechtsbezogene Daten zu verzichten (siehe insbesondere auch „Gutachten Geschlechtervielfalt im Recht“ des Deutschen Institutes für Menschenrechte unter https://www.bmfsfj.de/blob/114066/7830f689ccdfead8bbc30439a0ba32b9/geschlechtervielfalt-im-recht---band-8-data.pdf) - konkrete gesetzliche Änderungen sind hier allerdings noch nicht vollzogen.

Geschlechtsneutrale Anrede? Was wird denn dann statt Herr oder Frau benutzt?

Hallo Frann,

anstelle einer geschlechtsspezifischen Anrede mit „Herr“ oder „Frau“ wird dann nur „Guten Tag *Vorname* *Name*“ verwendet.

von
Jonny

Zitiert von: Experte/in
Zitiert von: Frann
Zitiert von: Experte/in
Hallo Jonny,

in den aktualisierten Vordrucken wird aufgrund der Änderung des § 22 Absatz 3 PStG nach der Geschlechtsneutralität gefragt, um in den Anschreiben der Rentenversicherungsträger ggf. auch eine geschlechtsneutrale Anrede verwenden zu können.

Hinsichtlich der Vergabe der Versicherungsnummern gibt es zwar bereits Überlegungen, zukünftig auf geschlechtsbezogene Daten zu verzichten (siehe insbesondere auch „Gutachten Geschlechtervielfalt im Recht“ des Deutschen Institutes für Menschenrechte unter https://www.bmfsfj.de/blob/114066/7830f689ccdfead8bbc30439a0ba32b9/geschlechtervielfalt-im-recht---band-8-data.pdf) - konkrete gesetzliche Änderungen sind hier allerdings noch nicht vollzogen.

Geschlechtsneutrale Anrede? Was wird denn dann statt Herr oder Frau benutzt?

Hallo Frann,

anstelle einer geschlechtsspezifischen Anrede mit „Herr“ oder „Frau“ wird dann nur „Guten Tag *Vorname* *Name*“ verwendet.


Sehr schön! Gut, dass es keine Altersrente für Frauen mehr gibt, meint jedenfalls
Jonny

von
senf-dazu

Zitiert von: Jonny
Bisher konnte man der Versicherungsnummer entnehmen, ob es sich um eine(n) Versicherte(n) handelte. Welche Nummernkombination wird jetzt für geschlechtsneutral Versicherte zugeteilt, wie jetzt in den neuen Vordrucken gefragt wird?

Hallo Jonny!

Die Info zur RV-Nummer aus Wikipedia besagt schon seit Ende 2015:
Seriennummer (00–49 = männlich, 50–99 = weiblich oder unbestimmtes Geschlecht)

Was also definitiv (oder objektiv?, oder doch eher wahrscheinlich?) nicht männlichen Geschlechts ist, erhält eine 50-99.

von
Sonne

Zitiert von: senf-dazu
Zitiert von: Jonny
Bisher konnte man der Versicherungsnummer entnehmen, ob es sich um eine(n) Versicherte(n) handelte. Welche Nummernkombination wird jetzt für geschlechtsneutral Versicherte zugeteilt, wie jetzt in den neuen Vordrucken gefragt wird?

Hallo Jonny!

Die Info zur RV-Nummer aus Wikipedia besagt schon seit Ende 2015:
Seriennummer (00–49 = männlich, 50–99 = weiblich oder unbestimmtes Geschlecht)

Was also definitiv (oder objektiv?, oder doch eher wahrscheinlich?) nicht männlichen Geschlechts ist, erhält eine 50-99.

Was haben Sie zwischen 3. April und bis heute gemacht? Bistimmt noch Winterschlaf. Huch, da ist ja ein Thema was mich brennend interessiert.
Das Thema ist abgekanzelt.