Gesetz

von
Ungeduld

Hallo !
Wann meinen Sie steht das neue Rentenrecht das ab 01.07.2014 gelten soll gesetzlich fest.
Wie lange wird sich die Gesetzgebungsphase noch andauern ?
Ich würde im Juni 63 werden und könnte bei der dann anstehenden Neuregelung mit 63 Jahre abschlagsfrei in Rente gehen. Der Antrag sollte doch 3 Monate vorher gestellt werden also im April. Wenn das Gesetz bis dahin nicht verabschiedet ist, so sagte mein Rentenberater hat er auch nicht die nötigen Antragsformulare für die neue Rente, Somit könnte ich auch nicht rechtzeitig die Rente beantragen was dazu führen könnte das Sie von Ihnen auch nicht rechtzeitig bearbeitet würde und ich somit auch nicht rechtzeitg meine Rente erhalte, worauf ich aber angewiesen bin, zwecks Lebenshaltung Mietzahlungen u.s.w.
Habe auch kein Erspartes was mir die Überbrückung der Zahlung sonst möglich gemacht hätte.

von
MB

Von der RV-Hotline habe ich folgende Zeitschiene erfahren, die m. E. auch ganz plausibel erscheint: im März: 1. Lesung im Bundestag, April: nur Arbeit in den zuständigen Gremien, Mai: 2. Lesung im Bundestag, Juni: Bundesrat und dann haben wir schon den 1.7.2014. Es wird also zeitlich eng zugehen. Man könnte ja evtl. auch über einen Vorschuß nach Rentenantragstellung mit der RV sprechen.

von
KSC

Das fragen Sie besser Ihre Bundestagsabgeordneten, bzw.. Frau Nahles als verantwortliche Ministerin.

Warum die Politik den 01.07.14 als Termin rausposaunt, gleichzeitig aber erst in Mai oder Juni entscheidet, müssen die Politiker wissen.

Würde man das Gesetz im Mai fertig haben und es würde ab Januar 15 gelten, hätte keiner Stress.

So jedoch ist von vornherein klar, dass es eng wird.
Ich rechne damit, dass die Julirenten für diese Neurentner nicht vor September fertig sind, weil ja auch noch programmiert werden muss und völlig überraschend im Sommer Urlaubszeit ist.

Wer nicht mit Erspartem überbrücken kann, könnte ja bis September noch weiterschlafen und geht erst im Oktober in Rente.

Sind wir uns überhaupt sicher, dass es zum 01.07. kommt.
Der Bundestag könnte diesen Termin auch noch verschieben, wer weiß?

von Experte/in Experten-Antwort

Die Zeitschiene wie von MB erläutert, ist leider so richtig. Selbst wenn das Gesetz bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht umsetzbar ist, dann besteht doch sehr wohl die Möglichkeit, einen entsprechenden Rentenantrag zu stellen. Ich empfehle Ihnen unbedingt eine persönliche Rentenberatung in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.
Die Ihrem Wohnort am nächsten gelegene Auskunfts- und Beratungsstelle können Sie unter dem Link "Beratungsstellen finden" ermitteln. Alles weitere erfahren Sie in der Beratungsstelle.