Gesonderte Meldung

von
????

Wenn man beim Rentenantrag der gesonderten Meldung zugestimmt hat! Und eine Hochrechnung erfolgen soll! Wie ist das restlich zu sehen wenn mann jetzt nachträglich für den Hochrechnungszeitraum eine Sonderzahlung bekommt?
Kann man die Gesonderte Meldung zurückziehen?

von
KSC

....dann hat man nach dem Willen des Gesetzgebers Pech gehabt.....und die "Mehrbeiträge" wirken sich erst bei einer späteren Hinterbliebenenrente aus.

Sofern der Rentenbescheid noch nicht rechtskräftig ist (1 Monat nach Bescheidserteilung) müsste es allerdings möglich sein den Antrag zurückzuziehen und erneut einen Antrag zu stellen - das sollte man jedoch im individuellen Einzelfall prüfen. Ein späteres Antragsdatum könnte Auswirkungen auf den Rentenbeginn haben....dann hätte man den Sinn der gesonderten Meldung = Bürokratieabbau allerding ausgehebelt - das kann dem Einzelnen aber ziemlich egal sein. :-))

Experten-Antwort

Sie müssen den Rentenantrag nicht zurückziehen. Innerhalb der Widerspruchsfrist können Sie den Antrag in beliebigen Punkten abändern.

Danach kann dem Wunsch nach Berücksichtigung des tatsächlichen Entgelts nicht mehr entsprochen werden. Das tatsächliche versicherungspflichtige Entgelt findet erst bei einer Folgerente, in der Regel wohl die Hinterbliebenenrente, Beachtung.