Gewerbe und Rente

von
Edda

Hallo,
wenn eine Dame im Alter von 70 Jahren Altersrente von 694,- , Witwenrente 629,- und eine Rente von der VBL 222,- bekommt. Dann ein Gewerbe anmeldet, was wäre zu erwarten um was die Rente gekürzt wird? Hilfreich wären auch die Paragrafen auf die sich das stützt.

von
-/-

Für eine fallbezogene Antwort fehlen wesentliche Informationen, z.B. welches Hinterbliebenenrecht gilt, wie hoch der zu erwartende monatliche Gewinn ist, ...

von
KSC

Aus Sicht der Altersrente darf man mit 70 verdienen was man will, da gibt es keine Grenze.

Aus Sicht der Witwenrente muss man wissen, wann geheiratet, ab wann verwitwet um zu erkennen, welches Recht anwendbar ist.

Und dann müsste man noch Angaben zur Gewinnsituation haben......

von
Knobloch

Irgendwie eigenartig,
70 Jahre alt, 1545,-Euro Rente und dann noch ein Gewerbe anmelden.
Welches Gewerbe und warum?

Experten-Antwort

Hallo Edda,

wer als Altersrentner die Regelaltersgrenze überschritten hat, kann für die Altersrente unbegrenzt hinzuverdienen.
Bei der Witwenrente ist es etwas komplizierter, da je nach Zeitpunkt des Todesfalls und der Eheschließung hier die Altersrente, die eigene VBL-Rente(?) und das Einkommen aus selbständiger Tätigkeit bei der Einkommensanrechnung zu berücksichtigen sind. Darüberhinaus können erhebliche steuerliche Änderungen (Eintritt der Steuerpflicht) durch den Hinzutritt eines Einkommens aus Selbständigkeit eintreten.
Endgültig können die Auswirkungen auf die Witwenrente erst nach Erteilung des Steuerbescheides für das Rentenbezugsjahr festgestellt werden.

Ich kann daher nur zu einer umfassenden Beratung in einer unserer Auskunfts- und Beratungsstellen raten, um alle Aspekte der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit beim Rentenbezug zu erläutern.