Gleichstellung von Alt EM Rentnern zum Juli 2024

von
M.R

Hallo,

Ich habe eine Frage zur Gleichstellung der EM Rente zum Juli 2024. ich selbst beziehe seit 2008 eine Rente wegen voller erwerbsminderung. Diese wird ja nun per Gesetz gleichgestellt mit den aktuellen bei Rentnern.
Wird es eine Nachzahlung für die zu wenig gezahlten Renten geben? Weil mir ja in der Vergangenheit jeden Monat weniger Geld zur Verfügung stand als aktuelle Rentner. Leider finde ich im Netz dazu keine Informationen. Vielleicht kann man mir hier diese Frage beantworten. Mit freundlichen Grüßen und danke für die Mühe und Antworten

von
Siehe hier

Zitiert von: M.R
Hallo,

Ich habe eine Frage zur Gleichstellung der EM Rente zum Juli 2024. ich selbst beziehe seit 2008 eine Rente wegen voller erwerbsminderung. Diese wird ja nun per Gesetz gleichgestellt mit den aktuellen bei Rentnern.
Wird es eine Nachzahlung für die zu wenig gezahlten Renten geben? Weil mir ja in der Vergangenheit jeden Monat weniger Geld zur Verfügung stand als aktuelle Rentner. Leider finde ich im Netz dazu keine Informationen. Vielleicht kann man mir hier diese Frage beantworten. Mit freundlichen Grüßen und danke für die Mühe und Antworten

A) es ist noch kein Gesetz
B) nein, keine Nachzahlung wenn es Gesetz wird

von
Valzuun

weil -prognostisch-
C) um keine „Gleichstellung“ sondern um einen Zuschlag ab
D) dem 01.07.2024 geht, weil
E) kurz danach Wahlen anstehen, so dass
F) niemand jemals „zu wenig“ bekommen hat, sondern
G) auch rückwirkend betrachtet immer den
H) zustehenden Betrag erhalten hat.

von
KSC

Warten Sie erst einmal ab ob dieses Gesetz so kommt und wie es genau formuliert ist, bevor Sie in Gedanken schon das Geld ausgeben.

LG

Experten-Antwort

Hallo M.R,

da es sich hier noch um einen Gesetzentwurf handelt, können wir im Moment leider noch keine detaillierteren Informationen zum Gesetzesvorhaben geben. Welche Regelungen aktuell angedacht sind, können Sie dem folgenden Beitrag auf ihre-vorsorge.de entnehmen:

https://www.ihre-vorsorge.de/nachrichten/lesen/heil-hoehere-erwerbsminderungsrente-fuer-rentner-bestand.html

von
@KSC

Reißen Sie sich endlich zusammen und sparen sich Ihren patzigen Unterton gegenüber den Fragestellern. Es ist immer das gleiche und unerträglich. Lässt aber immer wieder tief blicken, was Sie in den Beweggründen Ihrer Mitmenschen so alles an Eigenschaften vermuten. Wahrscheinlich sind es Ihre eigenen.

von
Wallo

Der Text im vorgegebenen Link ist komplett widersprüchlich. Was denn nun, profitieren alle EMR Bezieher oder nur Alt-Bestandsrentner ? Warscheinlich hat der Verfasser es selber noch nicht verstanden.

von
Bernd

Ich empfehle (dem Autor des Artikels) mal den Gesetzentwurf und/oder die Zusammenfassung zu lesen
http://www.portal-sozialpolitik.de/index.php?page=Rentenanpassung_2022_und_EM_Bestandsrenten

von
EM Bestandsrentner

[quote=386715]Reißen Sie sich endlich zusammen und sparen sich Ihren patzigen Unterton gegenüber den Fragestellern. Es ist immer das gleiche und unerträglich. Lässt aber immer wieder tief blicken, was Sie in den Beweggründen Ihrer Mitmenschen so alles an Eigenschaften vermuten. Wahrscheinlich sind es Ihre eigenen.[/quot

Da haben Sie recht.
KSC und noch ein einige andere bekommen jetzt Panik weil ihr jahrelanger Kampf gegen die Zurechnungszeit für Bestandsrentner doch nicht zum Erfolg führte.

Was deren persönliche Beweggründe sind wird man nie erfahren.

von
KSCf

Sie haben schon komische Fantasieen, mir ist es doch persönlich schurzpiepegal ob sich für wen auch immer irgendwann etwas ändert oder nicht.

Ich habe mich aber immer dafür eingesetzt im Forum Rentenfragen zu stellen und diese zu beantworten und nicht über persönliche Wünsche an kommende Gesetze zu spekulieren.

Nicht mehr und nicht weniger, schönes Wochenende.

Und dabei bleibe ich, auch im April 2022 bin ich als DRV Mitarbeiter noch dagegen über Änderungen im Sommer 2024 zu spekulieren, wenn das diesbezügliche Gesetz noch nicht mal beschlossen ist. Wir sehen doch alle gerade bei den Impfgesetzen wie zuverlässig die Ankündigungen einzelner Politiker sind.

von
Peter T.

Und das ist auch die beste Methode, auch um zu helfen.
Denn gerade EMR Rentner haben (so wie ich) psychische Einschränkungen, wo es eher kontraproduktiv ist, wenn man über ungelehte Eier spricht und man dann enttäuscht wird oder es wieder ganz anders kommt.
Thema Impfpflicht ist da ein gutes Beispiel. Da heben sich sicher auch die Impfgegner schon psychisch aufgerieben, für nichts, wie sich gerade heraus gestellt hat.
Also abwarten und schauen was kommt, wenn etwas kommt?

von
Peter T

Zitiert von: Peter T.
Und das ist auch die beste Methode, auch um zu helfen.
Denn gerade EMR Rentner haben (so wie ich) psychische Einschränkungen, wo es eher kontraproduktiv ist, wenn man über ungelehte Eier spricht und man dann enttäuscht wird oder es wieder ganz anders kommt.
Thema Impfpflicht ist da ein gutes Beispiel. Da heben sich sicher auch die Impfgegner schon psychisch aufgerieben, für nichts, wie sich gerade heraus gestellt hat.
Also abwarten und schauen was kommt, wenn etwas kommt?

Fehlt ein "oftmals", bei den psychischen Einschränkungen. Hat natürlich nicht jeder, sicher aber viele, wenn man schon so krank ist, dass man EMR in Anspruch nehmen muss.

von
Wähler

Ganz Wichtig !
Nie zu hohe Ansprüche stellen,es wird vielleicht so kommen! Die zusätzliche Erhöhung wird es auf den tatsächlich erarbeiteten Rentenwert bekommen.
Die Zurechnungszeit wird bei der Erhöhung nicht zählen,dass würde natürlich wesentlich weniger Geld geben.
So habe ich es verstanden als ich ein Bericht im Handelsblatt gelesen habe.

von
EMRentner

Sind sie derselbe Peter T., der schrieb, die EMRenten sollten öfters überprüft werden, weil jemand meinte, seit er nicht mehr arbeitet, sei seine Psyche besser geworden ? Also ich finde das logisch, aber vielleicht sollte man bei ihnen mal anfangen.

von
Na klar...

@KSC: .. das hat hier sicher schon jeder gemerkt, dass denen, die sowieso nur ätzen wollen, alles egal ist. Suchen Sie sich ein anderes Hobby, wo Sie Menschen bevormunden können. Dann fühlen sie sich vielleicht anfangs besser bevor ihnen kräftig bescheid gesagt wird. Gute Besserung!

von
Klaus

Mal zur Klarstellung!

Diese Rentenerhöhung (wenn sie so kommt) bis 7,5 %.
ist ein arges Eingeständnis.
Mein Renteneintritt war 2013.
Bei mir ca. 50 EP = 50 x 36,02 = 1801 Euro
+7,5% evtl. 2024 = 1936 Euro

Rente bei meiner Zurechnungszeit bis 60 Jahre = 1801 Euro
Bei Zurechnungszeit bis 65 u. 11 Monate wären das
Plus 7,01 EP x 36.02 = 2053 Euro

Mir wird also im Gegensatz zum Neurentner 117 Euro vorenthalten!

Dies ist natürlich alles Spekulation, weil es nur ein Entwurf ist.
Nur meine Meinung.

Ich hoffe auf eine klare Entscheidung in diesem Jahr vor dem Bundessozialgericht! Und dann steht mir die Rente natürlich sofort zu.

Gruß Klaus

von
Elmar

Zitiert von: Klaus
Mal zur Klarstellung!

Diese Rentenerhöhung (wenn sie so kommt) bis 7,5 %.
ist ein arges Eingeständnis.
Mein Renteneintritt war 2013.
Bei mir ca. 50 EP = 50 x 36,02 = 1801 Euro
+7,5% evtl. 2024 = 1936 Euro

Rente bei meiner Zurechnungszeit bis 60 Jahre = 1801 Euro
Bei Zurechnungszeit bis 65 u. 11 Monate wären das
Plus 7,01 EP x 36.02 = 2053 Euro

Mir wird also im Gegensatz zum Neurentner 117 Euro vorenthalten!

Dies ist natürlich alles Spekulation, weil es nur ein Entwurf ist.
Nur meine Meinung.

Ich hoffe auf eine klare Entscheidung in diesem Jahr vor dem Bundessozialgericht! Und dann steht mir die Rente natürlich sofort zu.

Gruß Klaus

Klaus, aus meiner Sicht wurden Sie von der Ampel Koalition beschissen!
Sorry für meine Direktheit.
Elmar

von
Peter T.

Zitiert von: EMRentner
Sind sie derselbe Peter T., der schrieb, die EMRenten sollten öfters überprüft werden, weil jemand meinte, seit er nicht mehr arbeitet, sei seine Psyche besser geworden ? Also ich finde das logisch, aber vielleicht sollte man bei ihnen mal anfangen.

Ja, dies war ich.
Derjenige schrieb, er war wegen der Psyche betentet worden. Aber seit er sie hat (ich glaube es waren 10 Jahre) ist seine Psyche in Ordnung.
Ist ja nur meine Meinung, aber eine Psyche die sich gkeich gebessert hat und seit 10 Jahren stabil ist, da scheint es so etwas wie Butn Out gewesen zu sein, wo man zumeist mit einem Arbsitswechsel viel erreichen kann.
Ich habe neben meiner Haupterkrankung auch schwere Depressionen und die sind seit der EMR kein deut besser geworden.
Und die Rente wird ja überprüft, um zu schauen, ob sich die Gesundheit gebessert Hat, was ja in dem beschriebenen Fall eingetreten ist und zwar schon vor 1 Jahrzehnt.

Meine EMR wird auch regelmäßig überprüft und ich habe damit keinerlei Probleme, dies können Sie mir glauben.

Aber zum vorliegenden Thema.
Ich habe mit der angestrebten Regelung auch mind. 100 € weniger, als wenn meine Zurechnungszeit hochgerechnet werden würde.
Aber auch das steht bisher nur in einem Entwurf.
Es sollte auch in der letzten Koalition das Pflegegeld erhöht werden. Ist auch nichts draus geworden, daher warte ich ab, ob mal etwas mehr auf dem Konto eingeht, bevor ich jetzt schon darüber nachdenke oder meckern...

von
EMRentner

Zitiert von: Peter T.
Zitiert von: EMRentner
Sind sie derselbe Peter T., der schrieb, die EMRenten sollten öfters überprüft werden, weil jemand meinte, seit er nicht mehr arbeitet, sei seine Psyche besser geworden ? Also ich finde das logisch, aber vielleicht sollte man bei ihnen mal anfangen.

Ja, dies war ich.
Derjenige schrieb, er war wegen der Psyche betentet worden. Aber seit er sie hat (ich glaube es waren 10 Jahre) ist seine Psyche in Ordnung.
Ist ja nur meine Meinung, aber eine Psyche die sich gkeich gebessert hat und seit 10 Jahren stabil ist, da scheint es so etwas wie Butn Out gewesen zu sein, wo man zumeist mit einem Arbsitswechsel viel erreichen kann.
Ich habe neben meiner Haupterkrankung auch schwere Depressionen und die sind seit der EMR kein deut besser geworden.
Und die Rente wird ja überprüft, um zu schauen, ob sich die Gesundheit gebessert Hat, was ja in dem beschriebenen Fall eingetreten ist und zwar schon vor 1 Jahrzehnt.

Meine EMR wird auch regelmäßig überprüft und ich habe damit keinerlei Probleme, dies können Sie mir glauben.

Sie hätten mit der Überprüfung wohl erst dann ein Problem, wenn ein einzelner Gutachter in einer Stunde ihnen nicht glaubt und plötzlich nach x Jahren Wunderheilung bei Ihnen feststellt ?

Es gibt Studien mit der Mitarbeit der DRV, die zeigten, dass nur 1 von 100 psychisch berenteten es wieder wirklich auf dem Arbeitsmarkt in Vollzeit schafft, auch wenn es mehr sind, denen die EMR wieder entzogen wird. Der Rest landet in Hartz4. Aber vielleicht sind sie ja dann der Glückliche.

von
Klaus

Zitiert von: EMRentner
Zitiert von: Peter T.
Zitiert von: EMRentner
Sind sie derselbe Peter T., der schrieb, die EMRenten sollten öfters überprüft werden, weil jemand meinte, seit er nicht mehr arbeitet, sei seine Psyche besser geworden ? Also ich finde das logisch, aber vielleicht sollte man bei ihnen mal anfangen.

Ja, dies war ich.
Derjenige schrieb, er war wegen der Psyche betentet worden. Aber seit er sie hat (ich glaube es waren 10 Jahre) ist seine Psyche in Ordnung.
Ist ja nur meine Meinung, aber eine Psyche die sich gkeich gebessert hat und seit 10 Jahren stabil ist, da scheint es so etwas wie Butn Out gewesen zu sein, wo man zumeist mit einem Arbsitswechsel viel erreichen kann.
Ich habe neben meiner Haupterkrankung auch schwere Depressionen und die sind seit der EMR kein deut besser geworden.
Und die Rente wird ja überprüft, um zu schauen, ob sich die Gesundheit gebessert Hat, was ja in dem beschriebenen Fall eingetreten ist und zwar schon vor 1 Jahrzehnt.

Meine EMR wird auch regelmäßig überprüft und ich habe damit keinerlei Probleme, dies können Sie mir glauben.

Sie hätten mit der Überprüfung wohl erst dann ein Problem, wenn ein einzelner Gutachter in einer Stunde ihnen nicht glaubt und plötzlich nach x Jahren Wunderheilung bei Ihnen feststellt ?

Es gibt Studien mit der Mitarbeit der DRV, die zeigten, dass nur 1 von 100 psychisch berenteten es wieder wirklich auf dem Arbeitsmarkt in Vollzeit schafft, auch wenn es mehr sind, denen die EMR wieder entzogen wird. Der Rest landet in Hartz4. Aber vielleicht sind sie ja dann der Glückliche.

Hätten Sie einen Link zu den Studien, würde mich sehr interessieren und ließe sich auch ggf. verwenden.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.