Gleichstellungsantrag

von
Trixie

Vom Versorgungsamt habe ich einen GdB von 40% bekommen. Ich werde jetzt einen Gleichstellungsantrag stellen.
Meine Frage wäre: Wenn ich mit 63 J. in Rente gehe, hätte ich dadurch weniger Abzüge oder wird das hierbei nicht berücksichtigt.
Vielen Dank für eine Antwort.

von
GroKo

Zitiert von: Trixie

Vom Versorgungsamt habe ich einen GdB von 40% bekommen. Ich werde jetzt einen Gleichstellungsantrag stellen.
Meine Frage wäre: Wenn ich mit 63 J. in Rente gehe, hätte ich dadurch weniger Abzüge oder wird das hierbei nicht berücksichtigt.
Vielen Dank für eine Antwort.


Nein

von
Netter

Nur eine Schwerbehinderung, also ein GDB von mindestens 50% hat Auswirkungen
und zwar auf das Alter, wann man zusammen mit der Erfüllung noch weiterer Voraussetzungen in Rente gehen könnte.
Die Gleichstellung hat nur mit dem bestehenden Arbeitsverhältnis zu tun.

von
Frau Müllerschön

Schwerbehinderung ab GdB 50 nur mit dem grünen Ausweis.
Gleichstellung reicht nicht.

Experten-Antwort

Hallo Trixie,
für die Altersrente für Schwerbehinderte muss zum Rentenbeginn eine Schwerbehinderung, also ein GdB von 50, vorliegen.

Die Gleichstellung reicht nicht aus.

Die anderen User haben Ihnen schon die richtige Auskunft erteilt.

von
Wölfchen*

Ein Gleichstellungsantrag wird bei der Agentur für Arbeit (AfA) gestellt. Es handelt sich hierbei "um einen verbesserten Kündigungsschutz", denn der Arbeitgeber darf ohne Zustimmung des Integrationsamtes den Arbeitnehmer nicht entlassen