Gleitzone und Dozententätigkeit

von
Ernie

Ich beziehe ein Gehalt innerhalb der Gleitzone und möchte als Dozentin tätig werden. Die Einkünfte als Dozentin liegen unter € 400,00 pro Monat. Besteht für die Einkünfte als Dozentin Rentenversicherungspflicht?

Experten-Antwort

Hallo Ernie,

soweit es sich bei Ihrer Dozententätigkeit um eine selbständige Tätigkeit handelt und der steuerrechtliche Gewinn aus dieser Tätigkeit 400 Euro (ab 01.01.2013 450 Euro) monatlich nicht übersteigt, besteht grundsätzlich Versicherungsfreiheit wegen Geringfügigkeit. Eine Zusammenrechnung von (geringfügiger) selbständiger Tätigkeit und abhängiger Beschäftigung erfolgt nicht.

von
Scott

Genau. Wichtig ist hier §8 Abs. 2 SGB IV. Demnach müssen Entgelte aus zwei geringfügigen Beschäftigungen addiert werden, die erste Einkunft aus einer ersten geringfügigen Beschäftigung neben einem versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis ist versicherungsfrei.

Somit würde für die selbständige Nebentätigkeit, die gemäß §5 Abs. 2 SGB VI in Verbindung mit §8 Abs. 1 Nr. 1 SGB IV versicherungsfrei ist, keine Versicherungspflicht bestehen. "Problematisch" würde es aber, wenn Ihre Gleitzonenbeschäftigung geringfügig würde, da beide geringfügigen Beschäftigungen dann addiert und somit beide versicherungspflichtig würden.