Gratis Meldebescheinigung für Rentenantrag?

von
della

Gilt dies auch für Bayern / Schwaben?
Ich benötige den Nachweis für den Antrag der Rente aus der Schweiz.
Wohne nun hier in der Nähe Augsburg.
Kann eine Gemeinde trotzdem € 5.-- verlangen?
Danke für Infos

von
???

Was brauchen Sie für einen Nachweis????? Ihre Anfrage ist nicht zu verstehen.

von
Brille

Hallo della!

Vmtl. benötigen Sie eine Lebensbescheinigung zur Vorlage beim schweizerischen Träger?!

Kostenfreiheit ist (in Bayern) nicht unmittelbar geregelt - das Kostengesetz sieht eine 'Gebührenbefreiung' nicht vor - evtl. verweisen Sie aber die handelnde Gemeinde auf die Kostenfreiheit gem. § 64 SGB X - viel Erfolg!

von
Schade

gehen Sie doch beim nächstenmal zur DRV nach Augsburg - die bescheinigen Ihnen, dass Sie noch leben und verlangen nichts.

von
Brille

auch möglich:

DRV Schwaben - Augsburg

Dieselstr. 9 bzw.
Schaezlerstr. 13

je nachdem, wie weit Sie von Augsburg entfernt sind - und die Schweiz möchte Antwort innerhalb von 90 Tagen!

von
della

Danke für die Infos
Registriert bin ich bei der DRV (Rente in 3 Jahren)
Da ich 38 Jahre in der Schweiz war, brauche ich den Antrag zur Rentenüberweisung nach Deutschland wohl eine Bestätigung, dass ich hier lebe!
Ich lebe seit Oktober 2008 hier, habe aber keinerlei Bestätigung, dass ich meinen Wohnort hier habe.
1 Bestätigung hatte ich, die nahm der Zoll bei der Einreise an sich. Da ich einen CH-Pass habe, liegen meine Anträge wohl noch irgendwo....Vielleicht gibts gar keine Bestätigung für den Wohnort?
Meine Gemeinde ist etwas ineffizient, da war ich zwei Mal, die wollten sogar meinen Pass einschicken zur Anmeldung auf der Ausländerbehörde! Da wäre ich nun fast 4 Monate ohne Ausweis gewesen!

von
Wolfgang

Hallo della,

die Gebührenfreiheit gilt in der Tat nur für inländische Angelegenheiten/Behörden der Sozialversicherung.

http://gesetze.bmas.de/Gesetze/sgb10x064.htm

Sagen Sie ihrer Gemeinde einfach, Sie brauchen für Ihre hiesige DRV eine Meldebescheinigung (und die Verlangen nicht das Anforderungsschreiben und haben Ihr letztes Erscheinen schon wieder vergessen ;-) ...vielleicht klappt es dann. Aber bei all dem Zeit- und Wegeaufwand wären Sie wahrscheinlich mit 5 EUR besser bedient gewesen.

Wenn es das Formblatt aus CH zur Lebensbescheinigung sein sollte, das zz. verschickt wird - Rat oben schon geschrieben, DRV oder Rathaus/Rentenstelle aufsuchen, die geben Ihnen den Lebensstempel gratis :-)

Gruß
w.

von
della

Danke Wolfgang
Werde zur DRV Augsburg gehen.
Ist Gemeinde Rathaus?!
Die mögen mich nicht...nachdem ich mich dort per Mail meinen Antrag auf Wohnort gestellt hatte und 2 mal persönlich erschienen war, fanden sie mich nicht in der Kartei. Dann viel später... ich wäre zweimal im PC. Lesen oder richtig schreiben, das ist hier das Rätsel, darum Rathaus?!

von
Wolfgang

Hallo della,

> Ist Gemeinde Rathaus?!

Ja, auf unterster Verwaltungsebene ist
Gemeinde = Rathaus = Landkreis/Landratsamt = Stadt = Bürgerbüro ...so ziemlich das gleiche (nun höre ich doch einige aufjauchzen ;-)

Bei der DRV Augsburg wird man Ihnen sicher weiterhelfen.

Gruß
w.

von
Schade

könnte es nicht vielleicht sein, dass die "Probleme" daraus resultieren, weil niemand so genau weiss, was Sie eigentlich wollen?

Was meinen Sie mit Antrag auf Rentenüberweisung aus der Schweiz?

Wollen Sie die CH Rente erstmals beantragen oder sind Sie schon Rentner und wollen den CH Stellen nur mitteilen, dass Sie nun in D leben und die CH Rente künftig auf eine Bank in D geschickt werden soll?

Die reine Anmeldung des Wohnsitzes beim Einwohnermeldeamt, bzw. die Bescheinigung, dass Sie in D leben und angemeldet sind, die zunächst mal gar nichts mit der Rente zu tun hat, sollte doch kein Problem darstellen?

Vielleicht verwirren einige e-mails mehr als sie klarstellen?

Ein klärendes Gespräch von Mensch zu Mensch hilft vielleicht weiter?

Und wenn Sie glauben "die mögen mich nicht" - vielleicht wissen "die" gar nicht, was Sie eigentlich wollen und sind nur etwas ungehalten, weil Sie auch nicht ohne Kritik auftreten?

Ich will aber keinem zu nahe treten - aber ich weiss aus eigener Erfahrung, dass manchmal Schweizer für Deutsche problematisch sein können (und umgekehrt genauso).

Und dass sich jemand aus CH über 5 € aufregt, sorry, das kapier ich nicht. Ich weiß doch, dass in Ihrer Heimat jeder "popelige Stempel eines Amtes" 10 oder 20 Fränkli kostet:-))

von
della

Ich bedanke mich herzlich für die Antworten auf meine Frage und wünsche einen guten Tag!