große Witwenrente

von
Sahne

Wenn man die große Witwenrente bekommt, weil man minderjährige Kinder zu betreuen hat, erlischt dann diese Rente mit Erreichen des 18. Lebensjahres des jüngsten Kindes? Oder besteht die Witwenrente weiter, bis alle Kinder eine abgeschlossene Berufsausbildung haben? Und danach - wenn das letzte Kind eine abgeschlossene Berufsausbildung hat und man selber das 45. Lebensjahr erreicht hat, wird dann weiterhin die große Witwenrente gezahlt?

von
bekiss

Unterschieden werden die kleine und die große Witwen-/Witwerrente. Die kleine steht hinterbliebenen Ehepartnern zu, die jünger als 45 Jahre sind und keine Kinder haben. Wer älter ist oder Kinder erzieht, hat Anspruch auf die große Witwen-/Witwerrente. Ein Anspruch auf die große Witwenrente besteht bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres des jüngsten Kindes, denn danach wird das Kind nicht mehr erzogen, da es volljährig ist. Mit der Ausbildung bzw. dem weiteren Anspruch auf Waisenrente hat das nichts zu tun.

von
Rosanna

Hallo Sahne,

die große Witwenrente wird nur solange gezahlt, bis das jüngste Kind volljährig, also 18 Jahre alt ist (§ 46 Abs. 2 Ziffer 1 SGB VI). Ist die Witwe dann noch keine 45 Jahre alt, wird ihr ab Folgemonat der Volljährigkeit der Waise die kleine W-Rente gezahlt.

Vollendet die Witwe das 45. Lebensjahr (Achtung: Diese Altersgrenze wird ab 2012 in Anlehnung an die Altersgrenzen bei den Altersrente stufenweise auf 47 erhöht, wenn der Tod ab 2012 eintritt!), steht ihr wieder die große Witwenrente zu.

Vollendet ein Kind z.B. im Mai 2008 das 18. LJ., die Witwe im April 2008 das 45. LJ., wird die Witwenrente ab Juni 2008 als große Witwenrente wegen Vollendung des 45. Lebensjahres weitergezahlt (§ 46 Abs. 2 Ziffer 2 SGB VI). Außer dass sich die Bezeichnung ändert, ändert sich nichts an der Rentenhöhe.

Auch ist für die Einkommensanrechnung nach § 97 SGB VI weiterhin ein Freibetrag für jedes Kind des Berechtigten (= Witwe) zu berücksichtigen, das Anspruch auf Waisenrente hat (z.B. wegen Ausbildung) oder nur deshalb nicht hat, weil es nicht ein Kind des Verstorbenen ist.

MfG Rosanna.

von
Sahne

Vielen Dank für die Hilfe

Experten-Antwort

Den bisherigen Ausführungen ist nichts weiter hinzuzufügen.

von
Rosanna

Noch eine kleine Ergänzung:

Einen Anspruch auf große W-Rente hat auch die Witwe/der Witwer, die/der zwar das 45. LJ. (oder bis 47. LJ angehobene Altersgrenze) noch nicht vollendet hat, aber ERWERBSGEMINDERT i.S. der gesetzl. RV ist.

MfG Rosanna.