Grundrente

von
Nora

Sehr geehrtes Team,
ich verstehe das mit der Grundrente nicht.Vielleicht kann es mir hier jemand bitte verständlich erklären ?
Ich beziehe volle,unbefristete Erwerbsminderungsrente in Höhe von 1010,00 Euro.
Ich bin verheiratet, mein Partner arbeitet Vollzeit für netto 2500 Euro.
Die Grundrente bekommt nur wer in Altersrente ist?
Ich verstehe nicht, wie das mit den Einkommensgrenzen gemeint ist.
1950 Euro bei verheirateten?
Das heisst, wenn ich 1010 Euro bekomme, wird gerechnet ich hätte 1950 Euro monatlich, da ich verheiratet bin ???
Leider verstehe ich das einfach nicht, vielleicht hat jemand Zeit mir das zu erklären?
Gruss Nora

von
Angela

Zitiert von: Nora
Sehr geehrtes Team,
ich verstehe das mit der Grundrente nicht.Vielleicht kann es mir hier jemand bitte verständlich erklären ?
Ich beziehe volle,unbefristete Erwerbsminderungsrente in Höhe von 1010,00 Euro.
Ich bin verheiratet, mein Partner arbeitet Vollzeit für netto 2500 Euro.
Die Grundrente bekommt nur wer in Altersrente ist?
Ich verstehe nicht, wie das mit den Einkommensgrenzen gemeint ist.
1950 Euro bei verheirateten?
Das heisst, wenn ich 1010 Euro bekomme, wird gerechnet ich hätte 1950 Euro monatlich, da ich verheiratet bin ???
Leider verstehe ich das einfach nicht, vielleicht hat jemand Zeit mir das zu erklären?
Gruss Nora

Mit 1010€ Rente bekommen Sie sowieso keine Grundrente da diese Rente schon zu hoch ist.
Ihr Fehler war das Sie vor ihrer Krankheit voll gearbeitet haben.
Die Grundrente ist für die Halbtags Jobs gedacht.
Und ob Erwerbsminderungsrentner überhaut mit einbezogen werden weiß ich gar nicht.

Experten-Antwort

Hallo, Nora,

das Bundeskabinett hat heute, am 19. Februar 2020 den Gesetzentwurf zur Grundrente verabschiedet. Die wichtigsten Fragen wurden in diesem Fragen- und Antwortenkatalog zusammengestellt. Für die endgültige Ausgestaltung der Grundrente muss das weitere Gesetzgebungsverfahren abgewartet werden.

Zur Zeit können noch keine individuellen Beratungen durch die Rentenversicherung erfolgen. Rentnerinnen und Rentner müssen derzeit nichts unternehmen, um die Leistung zu erhalten. Ein Antrag ist derzeit weder erforderlich noch möglich. Hierzu muss erst der weitere Verlauf des Gesetzgebungsverfahren abgewartet werden.

Auf folgendem Link gibt es weitere aktuelle Informationen:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-und-Presse/Presse/Meldungen/2020/200219_grundrente.html

von
Oger

Zitiert von: Angela
Zitiert von: Nora
Sehr geehrtes Team,
ich verstehe das mit der Grundrente nicht.Vielleicht kann es mir hier jemand bitte verständlich erklären ?
Ich beziehe volle,unbefristete Erwerbsminderungsrente in Höhe von 1010,00 Euro.
Ich bin verheiratet, mein Partner arbeitet Vollzeit für netto 2500 Euro.
Die Grundrente bekommt nur wer in Altersrente ist?
Ich verstehe nicht, wie das mit den Einkommensgrenzen gemeint ist.
1950 Euro bei verheirateten?
Das heisst, wenn ich 1010 Euro bekomme, wird gerechnet ich hätte 1950 Euro monatlich, da ich verheiratet bin ???
Leider verstehe ich das einfach nicht, vielleicht hat jemand Zeit mir das zu erklären?
Gruss Nora

Mit 1010€ Rente bekommen Sie sowieso keine Grundrente da diese Rente schon zu hoch ist.
Ihr Fehler war das Sie vor ihrer Krankheit voll gearbeitet haben.
Die Grundrente ist für die Halbtags Jobs gedacht.
Und ob Erwerbsminderungsrentner überhaut mit einbezogen werden weiß ich gar nicht.

Sie sind auch so ein "Halbtagsjob", die Grundrente ist für alle diejenigen angedacht, die aus erfindlichen Gründen trotz langer Tätigkeit oder Pflege nicht die höchsten Beiträge einzahlen konnten. Aber sie gehören dennoch zu den Fleißigen. Das ist eine vollkommen richtige Entscheidung!

von
Nora

Was ich nicht verstehe ist, die Einkommensgrenze für Verheiratete liegt bei 1950 Euro.Was bedeutet das,?
Wir dürfen zusammen nicht mehr als 1950 Euro haben,?
Ich bin tatsächlich zu dumm dafür.Bitte kann es mir jemand erklären?
Gruss Nora

von
Siehe hier

Zitiert von: Nora
Was ich nicht verstehe ist, die Einkommensgrenze für Verheiratete liegt bei 1950 Euro.Was bedeutet das,?
Wir dürfen zusammen nicht mehr als 1950 Euro haben,?
Ich bin tatsächlich zu dumm dafür.Bitte kann es mir jemand erklären?
Gruss Nora

Wie vom Experten schon gesagt, wurde heute lediglich der GesetzENTWURF verabschiedet.
Was dann tatsächlich im GESETZ steht, bleibt in den Einzelheiten abzuwarten.
Also ist auch jeglicher Versuch, etwas dazu zu erklären, verfrüht.

Sie müssen sich also, wie viele andere auch, einfach erst mal noch gedulden.

von
Erklärung

Zitiert von: Nora
Was ich nicht verstehe ist, die Einkommensgrenze für Verheiratete liegt bei 1950 Euro.Was bedeutet das,?
Wir dürfen zusammen nicht mehr als 1950 Euro haben,?
Ich bin tatsächlich zu dumm dafür.Bitte kann es mir jemand erklären?
Gruss Nora

Das heißt, wenn Sie zusammen z.B. 2100 € an Einkommen haben, würden Ihnen von einer Grundrente, falls Ihnen diese überhaupt zusteht, 150 € abgezogen. So und jetzt warten Sie erstmal ab und löchern nicht dieses Forum mit Fragen, die Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt niemand beantworten kann.
Wenn Ihnen eine Grundrente zusteht, werden Sie dies noch früh genug erfahren, da diese automatisch, ohne Antrag gezahlt wird.

von
Nora

Ich bin jetzt ganz still
versprochen ;)
Ich wollte es nur verstehen.
Mir zu antworten, obwohl ich genervt habe , ist sehr nett und dafür sage ich
DANKE
Einen schönen Tag
Gruss Nora

von
Glaskugel

Guten Tag Nora,

ich kann sehr gut nachvollziehen, dass dieses Thema Sie und auch andere TN hier im Forum beschäftigt. Wie bereits erwähnt, wurde das Grundgerüst heute im Kabinett verabschiedet. Daher kann das Experten-Team Ihnen leider zum jetzigen Zeitpunkt keine befriedigende Antwort geben. Die Rentenexperten -und Berater werden zwangsläufig darauf geschult werden müssen um Ihnen dann auch frühstens im nächsten Jahr umfangreich Auskunft geben zu können.

Jetzt rein hypothetisch: Voraussichtlich wird man sich im Versicherungslauf die Jahre ansehen, in denen im Groben zwischen 0,2 - 0,8 Entgeltpunkte durch "annerkannte" Zeiten erworben worden sind. Diese Zeiten werden aufgewertet werden.
Zeiten, die < 0,2 EP sind, werden dabei nicht berücksichtigt werden, z.B. Beschäftigungen auf "reine" 450,- Euro/Monat.

Im weiteren Antragsverfahren soll die Prüfung auf Einkommen vereinfacht werden.
Wie das Ganze ausgestaltet wird, bleibt abzuwarten.

Angedacht wurde -mit Hilfe des Bundesministerium für Finanzen- Einkünfte zu ermitteln. Vielleicht reicht dazu schon die "Steuer-ID" -auch das werden wir im nächsten Jahr erfahren.

Zu Ihrer Frage: 1950,- was? Verwechseln Sie dabei nicht das Netto mit dem zu versteuernden Einkommen. Den Letzteres wird man sich -nach heutigem Stand- dann
genauer ansehen.

G.

von
KSC

auch ich rate zur Geduld bis vieles klarer ist als am Tag des Beschlusses.

Einem Ehepaar mit 3500 € Nettoeinkommen würde ich raten nichts zu erwarten, weil von Bedürftigkeit kaum die Rede sein dürfte.

Wenn Sie nichts erwarten können Sie nicht enttäuscht werden wenn Sie nicht von der Grundrente profitieren.

Und wenn doch, freuen Sie sich über die paar Euro fünfzig die es vielleicht mehr gibt.

Aber bis zum Januar 2021 fließt noch viel Wasser......und vielleicht merken ja auch noch die Politiker was für ein "Monster" wieder mal geschaffen wird und wie viel / wie wenig es letztlich unterm Strich bringt.

:)
schönen Abend

Experten-Antwort

Liebe Leser,

Wir freuen uns über das Interesse am Thema Grundrente. Da wir aber keine politischen Diskussionen hier im Forum führen, haben wir einige Einträge gelöscht. Wir bitten dafür um Verständnis. Der Thread ist hiermit geschlossen.
Danke an alle, die Nora geholfen haben.
Einen schönen Abend!
Ihr Admin