Grundrenten-Zuschlag - welcher Zugangsfaktor

von
Moxx

Guten Tag,

falls in einer Rente Anspruch auf einen Grundrenten-Zuschlag besteht, welchen Zugangsfaktor hat dann dieser Zuschlag?

Immer den gleichen Zugangsfaktor wie die restlichen Entgeltpunkte, oder gibt es für Rentner, die bereits seit vielen Jahren eine Rente beziehen einen anderen Zugangsfaktor?

Vielen Dank!

von
Hobbyexperte

Für den Grundrentenzuschlag gilt der Zugangsfaktor nach § 77 SGB VI. Wird der Zuschlag erst zu einem Zeitpunkt in Anspruch genommen, zu dem der Zugangsfaktor mindestens 1,0 wäre, ist der Zugangsfaktor für den Zuschlag auf diesen Wert zu begrenzen. (vgl. § 307e Abs. 3 SGB VI)

Experten-Antwort

Hallo Moxx,

für Renten mit Rentenbeginn ab Januar 2021 ist der Zugangsfaktor für alle Entgeltpunkte gleich. Für Bestandsrentner (Rentenbeginn bis Dezember 2020) gilt der Minderungszeitraum für die Abschläge der Entgeltpunkte für den Grundrentenzuschlag erst ab Januar 2021. Abweichungen vom Zugangsfaktor der Hauptrente können sich ergeben bei Bestandsrenten (Rentenbeginn bis 31.12.2020), da in diesen Renten noch kein Grundrentenzuschlag enthalten sein konnte und für diese neuen Entgeltpunkte ab Januar 2021 ein anderer Verminderungszeitraum zu bilden ist.

von
Hans

Zitiert von: Experte/in
Für Bestandsrentner (Rentenbeginn bis Dezember 2020) gilt der Minderungszeitraum für die Abschläge der Entgeltpunkte für den Grundrentenzuschlag erst ab Januar 2021.

Würden Sie ein Beispiel geben, was mit Minderungszeitraum ab Januar 2021 gemeint ist? Vorher gab es ja keine Grundrente. Aber der Zugangsfaktor bezieht für die Grundrente ab Januar 2021 für Bestandsrentner doch auch den Zeitraum davor ein, oder?

Experten-Antwort

Liebe Teilnehmende am Forum,
bitte halten Sie die Netiquette ein und kommunizieren Sie in einem sachlichen und respektvollen Ton. Polemik und Anfeindungen sind weder zielführend noch wünschenswert.
Ich habe einen unangemessenen Beitrag entfernt.
Beste Grüße
Ihr Admin

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.2021, 07:39 Uhr]

Experten-Antwort

Zitiert von: Hans
Zitiert von: Experte/in
Für Bestandsrentner (Rentenbeginn bis Dezember 2020) gilt der Minderungszeitraum für die Abschläge der Entgeltpunkte für den Grundrentenzuschlag erst ab Januar 2021.

Würden Sie ein Beispiel geben, was mit Minderungszeitraum ab Januar 2021 gemeint ist? Vorher gab es ja keine Grundrente. Aber der Zugangsfaktor bezieht für die Grundrente ab Januar 2021 für Bestandsrentner doch auch den Zeitraum davor ein, oder?

Hallo Hans,

bei den Bestandsrenten, welche bereits vor dem 01.01.2021 begonnen haben, ist ab 01.01.2021 auch der Grundrentenzuschlag zu prüfen. Hier kann es bzgl. des Zugangsfaktors Abweichungen geben.Folgendes Beispiel dazu:

Ein Versicherter bezieht seit seinem 63. Lebensjahr (2017) eine Altersrente mit einem Abschlag von 10,8% (36 KM; Verminderungszeitraum 2017 bis 2020). Der Anspruch auf Grundrentenzuschlag besteht erst ab 01.01.2021, also nach dem Verminderungszeitraum, der Zugangsfaktor für diesen Grundrentenzuschlag beträgt dann 1,0.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.