Grundsicherung

von
Hannie

In der letzten Plusminus Sendung wurde behauptet dass jedem 711 Euro an Grundsicherung zu stehen würde.
Kann das sein?

von
no

711 euro ist der Satz der einem einzelnen zusteht, aus allen einkünften. Wenn sie also eine Rente von 300 euro haben, und sonst keine einkünfte,dann erhalten sie bei bedürftigkeit 411 euro grundsicherung.

von
Schiko.-Original.

Wieso und Bild stehen oft auf einer Stufe.

Es gibt keine wirkliche Grenze für die Grundsicherung. Dies liegt vor allem
daran, dass die Städte unterschiedliche Mieten bei der Bedarfsfestellung
gelten lassen. Meist gilt der örtliche Mietspiegel als Maßstab für den qm
Preis.

Wichtig immer aber auch, es wird die Nettorente gegengerechnet.
Rechne ich für eine Einzelperson einen qm Preis von 8 Euro sind dies
bei denkbaren 50 qm 400 Miete.

359 Regelsatz
400 Miete
70 Heizung
-------
829 Bedarfsfeststellung minus
400 Nettorente
429 Grundsicherung könnten es sein.

Werden nur 320 Miete berücksichtigt sind es entsprechend weniger.
Zum Einkommen zählen u.a..Renten, Pensionen, Wohngeld, Ehegattenunterhalt,
Mieteinnahmen, Kapitaleinkünfte., Riesterrente.

Erspare mir auf zusätzliche Abzugsbeträge einzugehen.

Sind 2915 / 3214 led.vh. als Vermögen vorhanden fällt die Grundsicherung ins
Wasser.

Feuer frei

Mit freundlichen Grüßen.

von
Amadé

http://srv-wg-web.wohngeld.de/wohngeld.de_neu/gesetze/BrowseTLINE_2009List.asp?ID1=7

Ein scharfer Blick in § 7 WoGG (Wohngeldgesetz) lehrt uns, dass Bezieher von Grundsicherungsleistungen nach dem Vierten Kapitel des SGB XII vom Wohngeld ausgeschlossen sind.

Wohngeld wird daher äußerst selten in einem GruSi-Bescheid als anrechenbares Einkommen auftauchen.

Eine gute Nacht wünscht Ihnen Ihr

Amadé

von
Hmmm

*kein Kommentar*

von
PSsst

Denkt dran, er hat IMMER Recht.

IMMER!!!

von Experte/in Experten-Antwort

Gem. § 46 SGB XII informiert die Deutsche Rentenversicherung jeden Rentner, der eine Rente von weniger als das 27fache des aktuellen Rentenwertes erhält; zur Zeit 27 x 27,20 = 734,40 EUR. Ob dann Bedürftigkeit vorliegt überprüft das Grundsicherungsamt.

von
Hannie

Hallo.
Mir wurde vom Sozialamt schriftlich vorgerechnet, dass ich Anspruch auf 627,34 Euro insgesamt hätte.

von
?-?

ja ja unser Schiko, er weiß viel, aber alles nur halb

von
Ausredenkönig

So, und gleich kommt wieder eine seiner berühmten Rechtfertigungen/Ausreden. Man darf gespannt sein, wie er sich diesmal rausredet.

von Experte/in Experten-Antwort

Dann sind Sie auch nur für diese Summe bedürftig!

von
Hannie

Warum wird dann behauptet, dass jedem 711€ zusteht, wenn dies gar nicht stimmt?

von
Böses Wiso

Hm...mal überlegen. Woher haben sie die Info??Fragen sie genau dort nach, warum die solche (falschen)Infos weitergeben.

von
B´son

Da niemand aus diesem Forum für die Aussagen der Sendung PlusMinus verantwortlich ist, müßen sie diese Frage wohl direkt bei der Redaktion von PlusMinus stellen...

von
Aufs Ganze

Greifen Sie zum Äußersten und beschweren Sie sich bei den betreffenden Redaktionen, die diesen Mist ausposaunen.
Ausführungsbefehl!

von
dirk

Sie haben offensichtlich nicht richtig zugehört! Wahrscheinlich war von Durchschnittswerten die Rede.

von
dirk

Aber sonst war an Schikos Ausführungen absolut nichts auszusetzen, Herr Oberlehrer!

von
Hmmm

Achso, war ja nur die Berechnung und die Aussage mit dem Wohngeld falsch, aber sonst war alles ok ...
*kopfschüttel*
Ich glaube solangsam, selbst wenn Schiko. schreibt "das Gras ist blau", dann gibts immer noch welche die sagen "naja zumindest Gras ist richtig geschrieben"...

von
dirk

Widerlegen Sie Schikos Ausführungen, wenn Sie das können. Und zwar mit Fakten und nicht mit albernem Geschwätz!

von
Hmmm

§ 7 WoGG :

Vom Wohngeld ausgeschlossen sind Empfängerinnen und Empfänger von
1. ...
2. ...
3. ...
4. ...
5. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Fakten genug ?
Oder ist das Gesetz auch "albernes Geschwätz" ?

Aber wie gesagt, wenigstens ist "Gras" richtig geschrieben...