Grundsicherung Ausland

von
Trixinirland

Hallo,
1. ich lebe seit 10/2002 in Irland
2. ich bin 1948 geboren
3. ich hatte 2007 einen bandscheibenvorfall
4. ich habe 2008 Rente beantragt und beziehe diese
5. in Irland bekommt man Rente erst mit 66, also in 5 Jahren
6. ich moechte zurueck nach Deutschland, kann aber mit einer Rente von € 533,33 wohl eher nicht leben
7. wie ueberbruecke ich die kommenden 5 Jahre, bevor ich ein Anrecht habe, die irische Rente zu beziehen?

Bisher beziehe ich in Irland Illness benefit, was aber nun nach einem Jahr auslaeuft. Ich habe bisher keine Loesung gefunden, obwohl ich schon seit einiger Zeit danach suche. Vielleicht weiss jemand vom Expertenteam Rat.
Danke.

von
Schmarotzke

Am Besten, Sie bleiben in Irland und beantragen dort Sozialhilfe.

von
Trixinirland

genau darum geht es, dass ich das nicht will, ich habe hier keine sozialen kontakte.

von
Schmarotzke

Ist das nicht eher so, dass das soziale Netz der alten Heimat lockt? 2002 schien Irland doch so attraktiv, da waren fehlende soziale Kontakte doch auch egal? Versuchen Sie es nochmal in Irland.

von
trixinirland

das ist zwar gut gemeint, hilft aber nichts, weil das leben hier immer teurer wird und mein geld nicht reicht.die rente ist zu knapp und die irische bekomme ich erst in 5 jahren. ich muss 5 jahre ueberbruecken und weiss nicht wie. darum geht es mir. Ausserdem hat sich Irland sehr veraendert und das nicht zum Guten. Nur die Landschaft ist geblieben und das ist zu wenig.

von
Schmarotzke

Auch Deutschland ist keine Insel der Seeligen. Die fetten Jahre sind vorbei. Halten Sie durch. Das wird schon wieder. Irland ist in der EU. Sie profitieren doch dadurch schon vom EU-Finanzausgleich, den überwiegend Deutschland zu schultern hat. Bleiben Sie vor Ort und arrangieren Sie sich mit den Verhältnissen.

von Experte/in Experten-Antwort

Sobald Sie einen Wohnsitz in Deutschland haben und Sie aufgrund Ihrer Einkommensverhältnisse bedürftig sind wäre zu prüfen, ob Arbeitslosengeld 2 oder Grundsicherung zu zahlen wäre. Für Arbeitslosengeld 2 ist die Arge/Job-Center zuständig, für die Grundsicherung ist das Amt für Grundsicherung zuständig. Evtl. müsste der Anspruch auf Sozialhilfe in Form von Hilfe zum Lebensunterhalt geprüft werden.

von
trixinirland

danke, das hab ich schon rausgefunden. mir ist nur angst davor, 5 jahre lang unter der armutsgrenze leben zu muessen.

von Experte/in Experten-Antwort

Diese Angst kann Ihnen keiner nehmen! Kopf hoch, einfach Anträge stellen.

von
Schade

Alternative: arbeiten.....

von
trixinirland

das ist ne prima idee, nur bin ich ausgestiegen aus dem arbeitsprozess, weil ich innerhalb von 2 jahren 1 jahr lang krank war und der betriebsarzt mir nahe gelegt hat, auf zu hoeren und jetzt wieder nen job finden? in welchem land? hier in irland gibt es jeden tag neue, gut ausgebildete junge iren, die ihren job verlieren, da wartert keiner mehr auf ne alte deutsche lady, leider.

von
Arme Frau

Sie haben es echt schwer.Wenn man an die Menschen denkt,die an schweren Krankheiten leiden und um Ihre EM Rente teilweise bis vor dem Sozialgericht kämpfen müssen,dagegen erscheinen deren Probleme ja wie Luft im Gegensatz zu Ihren.Sie haben sich ein paar schöne Jahre im Ausland gemacht,keinen Cent Steuern in D gezahlt und nun wäre es doch ein Unding wenn man Ihnen nicht einen schönen Lebensabend in D finanzieren würde.SO was von Ungerecht.

von
trixinirland

ich dachte, das ist ein expertenforum, bei dem man einen fundierten rat bekommen kann, stattdessen wird man hier beleidigt.
Ich finde das peinlich.

von
Sozialamt

Starten Sie doch einfach einen Spendenaufruf. Die Deutschen geben vor Weihnachten immer gerne für Deutsche die dem Staat den Stinkefinger gezeigt haben und nun Ohne Geld dastehen

von
Schade

Was wollen Sie eigentlich hören?

Die deutsche Rente bekommen Sie, den Hinweis auf das deutsche Sozialamt haben Sie erhalten.

Mit arbeiten meinte ich nicht nur einen Vollzeitjob, sondern z.B. etwas im Aushilfsbereichum die Rente aufzubessern.

Was soll es sonst geben?

Geschenke, etc.?

Sie können sich ja auch nen reichen Mann angeln?

von
kraxel

Wenn man diese Anfrage liest,verschlägt es einem bald die Sprache.Sie beklagen sich ,daß Sie hier beleidigt werden.Mich wundertes nur, daß so eine Anfrage hier überhaupt zur Diskussion steht.Machen Sie sich mal ein genaues Bild wie es vielen Deutschen hier geht und die nicht einmal soviel Rente wie Sie zurzeit bekommen.Möchte Sie nicht auch noch beleidigen,aber ich habe den Eindruck Sie haben in Irland einen an die ...........bekommen !!

von
Enna

Hallo trixinirland,
Mir ging es vor 10 Jahren (geb.1944) und auch im Ausland, so ähnlich - Job weg, Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt und sonst auch eben soviel »Verständnis« wie hier in dem thread.
Man kann da nur alles, was einem noch so verblieben ist, ganz genau anschauen, durchrechnen und alles, was entbehrt werden kann verkaufen bzw. das Leben auf ein Minimum reduzieren.
Und mit 533,- EUR ist das immer noch machbar. An Armutsgrenze und derartiges sollte man dabei lieber gar nicht denken, es geht erst mal um die nackte Existenz. Wenn das so einigermaßen arrangiert worden ist, kann von dieser Basis aus nach und nach das eine oder andere versucht werden. Mit der Zeit ergibt sich da schon noch einiges.
Die paar Jahre in Irland werden den Kohl aber auch nicht unbedingt fett machen, oder?

Gruß

von
Amadé

Beziehen Sie Altersrente oder Rente wegen Erwerbsminderung?

Bei Bezug einer Altersrente ist Arbeitslosengeld II mit seinen relativ großzügigen Vermögensfreibeträgen kraft Gesetzes ausgeschlossen.

von
Amadé

Haben Sie in D eine Wohnung in Aussicht? Sie können dann auch prüfen, ob ein Wohngeldanspruch besteht. Näheres hierzu unter:

http://www.bmvbs.de/Stadtentwicklung_-Wohnen/Wohnraumfoerderung/Wohngeld-,1567.1058769/Wohngeldtabellen-ab-1.-Januar-.htm

von
Amadé

http://www.bmas.de/portal/10676/grundsicherung__im__alter__und__bei__erwerbsminderung.html