Grundsicherung - Grundrentenzeiten

von
Rentner

Bei der Antragstellung in 2021 – Grundsicherung – wird u. a. abgefragt, ob die Grundrentenzeiten erfüllt sind.

Wären das die 33 Jahre oder die 35 Jahre?

Bereits im Rentenbezug müsste ich bis nahezu Ende des Jahres 2022 auf einen dbzgl. Bescheid und oder Auskunft der Rentenversicherung zuwarten, ob diese obig gen. Zeiten erfüllt.

Immerhin wäre der absetzbare monatliche Betrag vom Einkommen Netto - € 233.- in Bezug auf die Grundsicherung bei Erfüllung der Grundrentenzeiten erheblich.

Kann die Rentenversicherung formlos angefragt werden, ob in meinem Falle die Grundrentenzeiten erfüllt sind?

von
Berater

Die Grundsicherungsämter müssen die Anfrage zur Erfüllung der Grundrentenzeiten selber an die Rentenversicherung richten. Diese Zeiten werden dann ab dem 01.07.2021 vorrangig ermittelt und den anfragenden Behörden beantwortet.

von
Rentner

Danke

Wäre dann bei der Antragstellung - Grundsicherung - anzukreuzen - Ja, Voraussetzung f. d. Grundrente - erfüllt.

Ob das hernach stimmig oder nicht - zumindest hätte ich wesentlich früher mein - Ja oder Nein.

Da kommt ja auf die Sozialämter - Grundsicherung - jede Menge Verwaltungsaufwand zu. Aber na ja, wir leben in der - BRD - die Verwaltungen müssen ja auch ihre Existenzberechtigung nachweisen.

Experten-Antwort

Hallo User Rentner,

grundsätzlich können die Rentenversicherungsträger angefragt werden. Jedoch sollte eine Anfrage nicht vor Ende August/Anfang September erfolgen. Erst ab diesem Zeitraum liegen die technischen Voraussetzungen bei der Deutschen Rentenversicherung vor.

von
Schade

Fehler/Schwächen

Gesetz das zum 01.01.21 gilt wird erst im Juli 20 beschlossen/verkündet, obwohl Fachleute gewarnt haben, dass die DV technische Umsetzung mindestens 1 Jahr dauern wird.

Schon bei Beschluß im Juli 2020 war klar, dass die Mitarbeiter der DRV nicht rechtzeitig geschult werden können. Corona kommt da noch hinzu - aber auch das sollte im Sommer 2020 der Politik bekannt gewesen sein.

Für die Umsetzung bedarf es tausender neuer Mitarbeiter (in BaWü ca. 200)die aber nicht von der Straße geholt werden können. Bis die eingestellt und eingearbeitet sind, wird es dauern.

Für den Abgleich mit den Steuerdaten müssen neue Programme entwickelt werden, auch da war klar dass das nicht bereits "Anfang 2021 steht".

Gerechtigkeitsprobleme, Ermittlung relevanter Einkünfte (z.b. aus Ausland), Umgang mit Rentnern, die Renten aus mehreren Staaten bekommen, andere Behörden müssen Ihre Leistungen anpassen (Sozialämter)......u.v.m.......
M.E. ein unsinniges Bürokratiemonster.

PS: der user der großspurig verkündet hat, dass er die Programme längst klar hätte, ist eine derartige Kapazität, dass der wohl kaum ein Grundrentenfall sein kann - Ende Ironie

von
W°lfgang

Hallo Rentner,

die Grusi-Ämter haben bereits vor 1-2 Monaten den Datenbestand der Grusi-Empfänger an die DRV übermittelt - offensichtlich gehören Sie schon zu diesem Personenkreis, sonst wäre Ihr Name 'Rentner' etwas verwirrend. Das wird dann automatisch seitens DRV geprüft/erledigt /ggf. Grundrentenzuschlag mit neuem Bescheid ab Sie mitgeteilt.

...wenn man Ihre weiteren Fragen sieht, wird es undeutbar - eine Abfrage von Grundrentenzeiten ist mir nicht bekannt. Lediglich im jetzigen Altersrentenantrag/eAntrag, werden spezielle ALG-Zeiten dazu hinterfragt.

Gruß
w.

von
Grusi

Zitiert von: W°lfgang
Hallo Rentner,

die Grusi-Ämter haben bereits vor 1-2 Monaten den Datenbestand der Grusi-Empfänger an die DRV übermittelt - offensichtlich gehören Sie schon zu diesem Personenkreis, sonst wäre Ihr Name 'Rentner' etwas verwirrend. Das wird dann automatisch seitens DRV geprüft/erledigt /ggf. Grundrentenzuschlag mit neuem Bescheid ab Sie mitgeteilt.

...wenn man Ihre weiteren Fragen sieht, wird es undeutbar - eine Abfrage von Grundrentenzeiten ist mir nicht bekannt. Lediglich im jetzigen Altersrentenantrag/eAntrag, werden spezielle ALG-Zeiten dazu hinterfragt.

Gruß
w.

Selbstverständlich fragen die Grundsicherungsämter bei der Rentenversicherung nach, ob die erforderlichen 33 Jahre erreicht sind. Da scheinen Sie nicht auf dem neuesten Stand zu sein.

von
-

Politische Posts wurden gelöscht. Politik ist nicht uns Metier. Ich bitte um Verständnis.

Ihr Admin

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.