Grundsicherung in einer Partnerschaft

von
Robert

Wie verhält sich das Thema Grundsicherung in einer Partnerschaft?
Z. B. erhält ein Partner nur 500 Euro Rente im Monat der andere 1000 Euro pro Monat.
1. Kann in diesem Fall Grundsicherung beantragt werden?
2. Wer beantragt die Grundsicherung? Beide Partner oder nur derjenige der 500 Euro Rente pro Monat erhält?
3. Gibt es Unterschiede zwischen verheiratete Partner oder Partner, die gemeinsam in einer Wohngemeinschaft leben?

Experten-Antwort

In diesem Expertenforum können Sie Fragen zu allen Bereichen der Altersvorsorge - gesetzliche Rente, betriebliche und private Altersvorsorge - sowie zur Rehabilitation stellen. Fragen, die diese Bereiche nicht betreffen, können von den Experten leider nicht beantwortet werden.

von
=//=

Die Person, die eine mtl. Rente von 500,00 EUR bezieht, kann Grundsicherung beantragen. Allerdings wird das Einkommen des Partners/der Partnerin dazu gerechnet, wenn eine gemeinsame Haushaltsführung gegeben ist (egal ob verheiratet oder nicht verheiratet). Es müssen also alle Einkommensverhältnisse von beiden Partnern dargelegt und nachgewiesen werden (z.B. auch Miete oder ETW/Haus).

Ob ein Anspruch auf Grundsicherung besteht, wird dann vom Grundsicherungsamt geprüft.