Günstigerprüfung

von
Ruwer

N´Abend!

Kann mir mal bitte jemand ganz unkompliziert die Günstigerprüfung bei der Riester-Rente erläutern? Was bringt´s, wenn ich mehr als vier Prozent des letzten Jahreseinkommens einzahle? Danke im voraus.

von
Wolfgang Amadeus

Die Günstigerprüfung im Zusammenhang mit der Riesterrente wird beantragt, in dem man im Rahmen der Einkommensteuererklärung die Anlage AV (AV wie Altersvorsorgebeiträge) einreicht.

Das Finanzamt führt dann zwei Berechnungen durch.

1. Berechnung

Zunächst die Berechnung der Einkommensteuer auf der Grundlage der steuerlichen Bemessungsgrundlage ohne Berücksichtigung der Riesterrente.

2. Berechnung

Von der steuerlichen Bemessungsgrundlage werden nun die Riesterbeiträge einschließlich der Zulagen abgezogen.

Auf der Grundlage dieser verringerten steuerlichen Bemessungsgrundlage wird nun erneut die sich daraus ergebende Einkommensteuer berechnet, die natürlich niedriger sein muss.

Der Unterschiedsbetrag zwischen Berechnung 1 und Berechnung 2 ist nun der Steuervorteil.

Ist dieser Steuervorteil nun höher als die Zulagen, so wird die Differenz zwischen Steuervorteil und Zulagen rückerstattet, also ausgezahlt (das bedeutet, der Steuervorteil ist günstiger als die Zulagen).

Sind dagegen die Zulagen höher als der errechnete Steuervorteil, so bleibt es bei den Zulagen, es gibt also dann keine zusätzliche Steuererstattung.

Steuerlich berücksichtigt werden können Riesterbeiträge maximal in Höhe von 2.100 € jährlich einschließlich Zulagen (bei Ehegatten das Doppelte, vorausgesetzt beide sind riesterberechtigt).

Experten-Antwort

Hallo Ruwer,

besser als Wolfgang Amadeus hätte ich das auch nicht erklären können (vielen Dank an W.A. :-).

Vielleicht noch als Ergänzung: Die Abzugsmöglichkeit der Altersvorsorgebeiträge bei der Einkommenssteuer ist begrenzt. Ab 2008 sind das 2100 Euro/Jahr (2007 waren es 1575 Euro). Beiträge darüber bringen keinen weiteren Steuervorteil...

von
Wolfgang Amadeus

Danke Expertin.

Deine Beiträge an diesem Tag waren aber auch sehr erfrischend und lesenswert.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...