Günstigerprüfung entscheidend für Rentenhöhe

von
Beate

Ich werde früher oder später EM Rente beantragen müssen, weil sich mein Zustand noch nicht gebessert hat. Dabei hängt die Antragsstellung im wesentlich von der Günstigerprüfung ab.

Meine Frage: Fallen bei einer Günstigerprüfung die kompletten letzten 4 Jahre weg oder geht es im wesentlich darum, das einzelne Zeiträume (wie z.B. Lücken oder 0,01EP pro Monat) wegfallen, die ungünstige für die Gesamtleistungsbewertung sind?

von
W*lfgang

Zitiert von: Beate
Fallen bei einer Günstigerprüfung die kompletten letzten 4 Jahre weg oder geht es im wesentlich darum, das einzelne Zeiträume (wie z.B. Lücken oder 0,01EP pro Monat) wegfallen, die ungünstige für die Gesamtleistungsbewertung sind?

Hallo Beate,

die 'Günstigerprüfung' bezieht sich allein auf die letzten 4 Jahre vor dem festgestellten Versicherungsfall (nicht vor dem Antragsdatum, nicht aus dem gesamten Versicherungsleben für 'ungünstige' 48 Monate ).

Gruß
w.

von
Beate

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: Beate
Fallen bei einer Günstigerprüfung die kompletten letzten 4 Jahre weg oder geht es im wesentlich darum, das einzelne Zeiträume (wie z.B. Lücken oder 0,01EP pro Monat) wegfallen, die ungünstige für die Gesamtleistungsbewertung sind?

Hallo Beate,

die 'Günstigerprüfung' bezieht sich allein auf die letzten 4 Jahre vor dem festgestellten Versicherungsfall (nicht vor dem Antragsdatum, nicht aus dem gesamten Versicherungsleben für 'ungünstige' 48 Monate ).

Gruß
w.

Hallo Wolfgang,

Das mit dem Versicherungsfall verstehe ich, ist also unabhängig vom Antragsdatum. Es werden also die einzelnen Monate die ungünstig ware, aus der Berechnung raus genommen? Wenn ich z.B. bei den 48 Monaten eine Lücke von 4 Monaten habe, in der ich nicht arbeiten konnte aber auch nicht krank geschrieben war, fällt sie raus und die anderen 44 Monate fließen mit ein, wenn sie sich günstig auf die Zurechnungszeit auswirken?

von
chi

Und sie werden komplett herausgerechnet. Es werden insgesamt drei Berechnungen angestellt: Grundbewertung, Vergleichsbewertung, zweite Vergleichsbewertung (das ist die ohne die vier Jahre). Das beste Ergebnis wird genommen. In vielen Fällen ist das die Grundbewertung.

von
Jonny

Echte Lücken, z.B. 4 Monate Weltreise, werden weder in der Grundbewertung noch in der Vergleichsbewerutung herausgenommen, sind also in der zweiten Vergleichsbewertung auch noch enthalten. In der Vergleichsbewertung werden beitragsgeminderte Zeiten abgezogen. Damit verbleiben in der zweiten Vergleichsbewertung nur noch Zeiten mit Entgeltpunkten. Das sind meistens vollwertige Beitragszeiten und in Ausnahmefällen auch noch Solo-Kinderberückichtigungszeiten. Bummelzeiten in den letzten 4 Jahren mindern also weiterhin den Durchschnittswert.

von
Beate

Zitiert von: Jonny
Echte Lücken, z.B. 4 Monate Weltreise, werden weder in der Grundbewertung noch in der Vergleichsbewerutung herausgenommen, sind also in der zweiten Vergleichsbewertung auch noch enthalten. In der Vergleichsbewertung werden beitragsgeminderte Zeiten abgezogen. Damit verbleiben in der zweiten Vergleichsbewertung nur noch Zeiten mit Entgeltpunkten. Das sind meistens vollwertige Beitragszeiten und in Ausnahmefällen auch noch Solo-Kinderberückichtigungszeiten. Bummelzeiten in den letzten 4 Jahren mindern also weiterhin den Durchschnittswert.

Na dann hat die Günstigerprüfung wohl ihr Ziel verfehlt. Danke trotz alle dem.

Experten-Antwort

Zitiert von: Beate
Ich werde früher oder später EM Rente beantragen müssen, weil sich mein Zustand noch nicht gebessert hat. Dabei hängt die Antragsstellung im wesentlich von der Günstigerprüfung ab.

Meine Frage: Fallen bei einer Günstigerprüfung die kompletten letzten 4 Jahre weg oder geht es im wesentlich darum, das einzelne Zeiträume (wie z.B. Lücken oder 0,01EP pro Monat) wegfallen, die ungünstige für die Gesamtleistungsbewertung sind?

Hallo Beate,

das Wesentliche wurde bereits erläutert. Das Datum der Antragstellung beeinflusst den Zeitraum von 4 Jahren bezüglich der 2. Vergleichsbewertung nicht.
Echte Lücken in den maßgeblichen 4 Jahren werden durch die 2. Vergleichsbewertung nicht aufgefangen. Sie soll in erster Linie eine verringerte Beitragszahlung infolge der gesundheitlichen Probleme ausgleichen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.