Gutachten

von
GK

Meine Frage,nach welchen GA trifft die DRV normalerweise ihre Entscheidung über eine EM-Rente?
Die GA eines ÄD der BA oder der von ihr beaufragten?

von
KSC

In aller Regel trifft die dRV die Rentenentscheidung nach "eigenen Gutachten".

Es gibt jedoch auch Fälle bei denen die Situation allein nach den vorgelegten Unterlagen so eindeutig ist, dass eine eigene Begutachtung unnötig erscheint.

Dass allein die Berichte des Ärzte der Agentur für Arbeit ausreichen, dürfte eher selten sein; aber auch da ist nichts unmöglich.

Die Situation im Einzelfall ist wichtig, so dass man Ihre Frage nicht eindeutig beantworten kann.

von
RW

Normalerweise trifft der BK der HD seine Enscheidung nach Durchsicht der Unterlagen des LM zusammen mit dem AP. Der WT wird in macnhen Fällen wie dem ihren aber auch noch zu Rate gezogen.

von
GK

Zitiert von: RW

Normalerweise trifft der BK der HD seine Enscheidung nach Durchsicht der Unterlagen des LM zusammen mit dem AP. Der WT wird in macnhen Fällen wie dem ihren aber auch noch zu Rate gezogen.

Witzbold.Hätten Sie Ahnung von der Materie,hätten Sie auch keine Probleme die Abkürzungen zu verstehen.
Es heisst Experten Forum,schon bemerkt?

von
Uuuuups

Zitiert von: GK

Nach welchen Gutachten trifft die Deutsche Rentenversicherung normalerweise ihre Entscheidung über eine EM-Rente? Den Gutachten des Ärztlichen Dienstes der Bundesagentur für Arbeit oder den von ihr beaufragten Gutachtern?

Nicht "entweder" - "oder" ist hier gefragt, sondern "sowohl" - "als auch"! Für die Beurteilung des Leistungsvermögens eines Antragstellers sind möglichst alle erreichbaren entscheidungsrelevanten Quelllen heranzuziehen. Der medizinische Sachverständige der Deutschen Rentenversicherung wertet die Nachweise aus und bildet sich, ggf. nach eigener körperlicher Untersuchung, nach möglichst objektiven Gesichtspunkten ein eigenes Urteil, das der Verwaltung dann als Entscheidungsgrundlage dient.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo GK,

den Beiträgen von „KSC“ und „Uuuuups“ kann ich zustimmen.