Gutachten

von
alma

Hallo
Ich bin im Januar beim Gutachter gewesen
bin jetzt für ein Jahr in Rente darf ich das gutachten anfordern ich würde gerne wissen was der gutachter geschrieben hat
lg Alma

von
chris

Das ist Ihr gutes Recht, liebe Alma.

Fordern Sie bei der Rentenversicherung das Ihrem „Bescheid zugrundeliegende ärztliche Gutachten vollständig in Kopie“ an. Nach ca einem Monat sollte es Ihnen vorliegen.

von
alma

Danke für die schnelle Antwort.

von
Sozialröchler?

Zitiert von: alma

Ich würde gerne wissen was der Gutachter geschrieben hat.

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB10_25R0

von
Nix

Zitiert von: alma

Danke für die schnelle Antwort.

Hallo alma!
Nicht immer werden die Gutachten in Kopie direkt dem Versicherten zugeschickt. Manchmal liegt das an psychischen Erkrankungen der Versicherten.
In diesen Fällen ist es ratsam, den Brief an die DRV wie folgt zu formulieren, damit nicht zuviel hin - und hergeschrieben wird.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich war am....bei der Ärztlichen Untersuchungsstelle in Ihrem Hause.
Bitte übersenden Sie mir eine Kopie des ärztlichen Gutachtens.
Selbstverständlich dürfen Sie dieses, falls mir selbst keine Einsicht gewährt wird, an meinen behandelnden Hausarzt Herr/Frau Dr. med....(Anschrift) übersenden.

Mit freundlichen Grüßen
Alma

Wenn Sie das Schreiben so wie oben formulieren, sparen Sie dem RV-Träger die Rückfrage, an welchen Arzt das Gutachten geschickt werden soll, für den Fall, daß der Ärztliche Dienst der Rentenversicherung Ihnen selbst die Einsicht in das Gutachten - aus welchen Gründen auch immer - nicht gewähren möchte.

Ein schönes Wochenende!

Viele Grüße
Nix

von
Elisabeth

Die DRV hatte auf mein Gutachten eine Sperrvermerk gemacht und mir dann mitgeteilt , dass sie lediglich bereit wäre das Gutachten meinem Ha zu schicken. Das ging aber ganz zügig. Mein Ha hat mir dann das ganze Gutachten zur Kopie überlassen.

von Experte/in Experten-Antwort

Bitte fordern Sie das Gutachten –wie von Nix empfohlen- schriftlich bei Ihrem Rentenversicherungsträger an.