Gutachter bei Rentenverlängerung

von
Erfahrener

........und so wie Sie argumentieren Leute, die die Wahrheit nicht vertragen können. Schulwissen kann man sich aneignen und hat rein gar nichts mit Intelligenz zu tun. Beispiele kenne ich genug !

von Experte/in Experten-Antwort

Das kann ich Ihnen auch nicht genau sagen, ist aber sicher von Zufällen abhängig. Jedenfalls steckt hier prinzipiell keine "böswillige Absicht" des Rentenversicherungsträgers dahinter. Prüfen muß der Arzt ohnehin (komplett). Und ob sich der jeweilige Prüfarzt noch so genau an jeden seiner Patienten erinnert...? Ich kann prinzipiell verstehen, dass Ihnen der gleiche Prüfarzt lieber wäre. Auf Seiten der Rentenversicherung steht hier aber sicher die Rationalität im Vordergrund, die natürlich nicht immer hundertprozentig nachvollziehbar sein muß...

von
Kritiker

Schauen Sie mal in nen Spiegel und fragen Sie sich, ob Sie nicht auf dem Wissen und der Fähigkeit eines Schulabsolventen stehengeblieben sind.

Um ein wissenschaftliches Studium erfolgreich abzuschließen - das der Medizin ist es nur teilweise - benötigt man mehr als die Fähigkeit ein Telefonbuch auswendig zu lernen, wie es bei Medizinern oder Juristen der Fall ist.

Aber genau das können Sie ja nicht wissen, da Sie ja noch nicht einmal eines abgeschlossen haben.

von
Kritiker

" Das ist keine illegale Verfahrensweise (Hinweis an "Kritiker")."

Selbstverständlich ist diese Verfahrensweise illegal, wenn keine auf den Einzelfall bezogene Schweigepflichtentbindungserklärung vorliegt. Die ärztliche Schweigepflicht gilt auch unter ärztlichen Kollegen. Wieviele diesbezügliche Urteile soll ich mit exakter Quellenangabe benennen?

"Die Rentenversicherungsträger benötigen auch ältere Unterlagen, um beispielsweise eine Verschlechterung bestimmter Leiden nachvollziehen zu können."

Die RV-Träger benötigen Unterlagen überhaupt nicht!Verwaltungsbedienstete können medizinische Angaben fachlich nicht beurteilen und verwerten.

Die Ärzte der RV-Träger benötigen diese auch nicht, sondern nur Auskünfte, was Befunden und fachlich fundierten Einschätzungen entspricht, aber auch erfolgten Behandlungen und Medikamentengaben und deren objektivierbaren Wirkungen. Dementsprechend hat das BSG bzgl. Auskünften und Unterlagen unterschieden. Quelle: BSG SozRecht 3, 2500 § 112 Nr. 3.

"In den Erklärungen und Informationen zum Weitergewährungsantrag (Seite 3 des Vordrucks) werden Sie darauf hingewiesen, dass der Rentenversicherungsträger diese Unterlagen auch an Gutachter weiterleiten darf, sofern dies erforderlich ist."

Sie wissen wie ich, dass die in den Formblättern verwendete Erläuterung zu § 76 SGB X unsinnig ist und letzendlich dazu führt, dass unrichtige oder nicht erforderliche Daten ohne Kontrollmöglichkeit des Betroffenen in einen Begutachtungsprozeß einfließen.

Unsereins würde bereits bei Antragstellung widersprechen und dafür Sorge tragen, daß medizinische Daten da bleiben, wo sie hingehören, in die Hände und unter die Aufsicht von Ärzten, aber keinesfalls in die Hände von minderqualifizierten Verwaltungsbeamten und -angestellten.

Nachteile können daraus nicht entstehen, nur der Vorteil, dass unqualifiziertes Personal Mißbrauch betreiben kann.

Zum Abschluß:

" dass der Rentenversicherungsträger diese Unterlagen auch an Gutachter weiterleiten darf,"

Der RV-Träger darf diese "Unterlagen" gar nicht haben, allenfalls der sozialmedizinische Dienst bzw. der Gutachter. Und der muß erst einmal von der Schweigepflicht im konkreten neuen Fall rechtswirksam von der Schweigepflicht entbunden werden. Eine rechtswirksame Entbindung kann allerdings nur dann vorliegen, wenn der Betroffene den Inhalt der Auskünfte Unterlagen kennt oder bewußt auf deren Kenntnis verzichtet.

Falls das Ihnen, sehr geehrter "Experte" so vorkommt wie höhere Mathematik, so sei es.

Die Verfahren der DRV-Träger zur Feststellung von Leistungsfällen sind medizinisch und ökonomisch ineffizient und juristisch weitgehend unzulässig.

Die beginnt bei den Formularen und endet bei illegalen Verwahrung der ärztlichen Unterlagen im Verwaltungsbereich.

von
Kritiker

"Und ob sich der jeweilige Prüfarzt noch so genau an jeden seiner Patienten erinnert...?"

Wird er! Um Arzt werden zu können, bedarf es neben anderen Fähigkeiten der Fähigkeit ein Telefonbuch auswendig zu lernen.

Aber ein Problem würde nicht mehr existieren: Das der Einhaltung der ärztlichen Schweigepflicht und der illegalen Offenbarung von Privatgeheimnissen von Arzt zu Arzt.

Aber Wicky wird ja nur verwaltet ....

von
honk

Ich wär auch gern so schlau wie Du, aber da ich Prolet bin-schließlich Duze ich Dich ja-werde ich es wohl nie werden. Schade!

von
Mager

Frage: nach meiner Kenntnis kann man den EM-Rentenbescheid innerhalb einer Frist von 4 Wochen zurückweisen, d.h. den EM-Rentenantrag zurückziehen.
Geht das jedoch auch dann, wenn man noch aktiv (mit leider sehr vielen Krankheitszeiten) im Berufsleben steht?
kann dann nicht der Arbeitgeber und die Krankenkasse (die vorübergehend auch Krankengeldzahlungen leistete) darauf bestehen, daß der Rentenbescheid in die Tat umgesetzt wird?

kann man nachtäglich beantragen, daß man keine volle EM-Rente möchte, sondern nur eine Teil-EM ?
Hinweis: der BfA-Gutachter hat eine 3 – 6-stündige Arbeitsmöglichkeit eingeräumt; ich möchte jedoch vermeiden, daß mit Bezugnahme auf den "verschlossenen Arbeitsmarkt" eine Volle EM-Rente bescheinigt wird.

von Experte/in Experten-Antwort

Sehr geehrte/r Mager,

bitte lesen Sie meinen Eintrag zu Ihrer Anfrage vom 30.05.2007 um 0:59 Uhr unter dem Stichwort: "EM-Rentenbescheid".

von
Wicky

Nun hatte ich denn x Gutachtertermin in 4 Jahren.
Nachdem er mich fragte was der Grund meines Erscheinens ist dachte ich schon ich bin im Falschen Film. Untersucht hat er mich auf Orthop. Gebiet meine Psychosymatic weswegen ich da war befragte er nur am Rande.Letzten Jahre immer 2 Gutachter 1 Ortp. und 1 Psychater
Das er als Unabhängige Praxis und KV Mitglied zumindestens an diesem Tage nur Gutachtertermine hatte(zufälliges Telefonat mitbekommen) macht schon nachdenklich.Hiezu kann sich jeder seine Meinung bilden!
Wie heist es so schön Dessen Brot ich Esse....
Warten wir mal den Bescheid ab! Ic stell mich schon mal so wie das gelaufen ist auf Widerspruch ein. Kann mir einer den Verluf des Widerspruchs Darstellen? Werde wohl auch mir ein Gutachten von einer Anerkanten Kapazität erstellen Lassen auch wenn ich das selber Zahlen muß.

von
-

Wieso Verwaltet
Es ist ein nicht Endender Kreislauf. Bis man Aufgibt-oder doch ein G kommt der einen Gesundschreibt.
Jedes Jahr beim Gutachter Rechtfertigen. Oder ?