haben Sie das Kind von der Geburt an ununterbrochen erzogen (Angabe längstens bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres)? Mein Kind ist bei Antragstellung 3,5 Jahre alt. Was gebe ich als Enddatum an?

von
VS

Sehr geehrtes DR-Team,
ich fülle gerade die Formulare V0800/V0805 aus. Bei der Frage "haben Sie das Kind von der Geburt an ununterbrochen erzogen (Angabe längstens bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres)?" komme ich beim Enddatum etwas ins schlingern.
Ich habe "ja" angekreuzt und als Beginn das Geburtsdatum eingetragen, aber was gebe ich als Enddatum ein? Soll ich hier den rechnerischen 10. Geburtstag eintragen oder dieses Feld vorerst leer lassen?
Muss ich dann diesen Antrag irgendwann wieder neu ausfüllen, wenn das Enddatum vorerst offen bleibt?
Falls ja, wie oft muss dann dieser Antrag ausgefüllt werden? Jährlich/alle 2-3 Jahre/alle x Jahre bis zum vollendeten 10. Geburtstag des Kindes?

Ausserdem habe ich mich vom Kindsvater getrennt, bin mit Kind ausgezogen (250km weit weg) und habe mich scheiden lassen.
Im Formular V0805 habe ich unter 4.1 beide Felder angekreuzt.
-Beim 1. Kreuz (Erziehung erfolgte ohne den anderen Elternteil wegen Trennung) habe ich als Datum angegeben: von=Tag des Auszuges. Aber was soll ich als "bis-Datum" eingeben? Unbefristet?
-Beim 2. Kreuz (Erziehung erfolgte gemeinsam) habe ich als Datum angegeben: von=Geburtsdatum des Kindes, bis=Tag des Auszugs bzw. minus 1 Tag. Ist das so korrekt?

Vielen Dank und freundliche Grüsse,
VS

von
KSC

Kreuzen Sie einfach "ja" an, das heißt dann für die Sachbearbeitung dass das Kind bis zum jetzigen Tag erzogen wird.

Ob die Bedingungen für die Berücksichtigungszeit bis 10 tatächlich in den kommenden 6,5 Jahren erfüllt sein werden, weiß heute noch niemand.

Daher werden Sie irgendwann erneut danach gefragt werden ob Sie Ihr Kind von jetzt an weiterhin erzogen haben.

Ist bei der nächsten Kontenklärung das Kind immer noch nicht 10 Jahre alt,.....füllen Sie den V0800 vielleicht auch noch mehrmals aus.

Ist anders nicht machbar, bei der DRV arbeiten keine Hellseher die heute schon wissen ob das Kind von Ihnen bis zu dessen 10. Lebensjahr in D erzogen wird und alle sonstigen Bedingungen vorliegen.

Es könnte Sterbefälle geben, Auswanderung, Adoption oder Pflege, Verbeamtung u.a.

von
KSC Ergänzung

....und bis wann Sie das Kind allein oder gemeinsam mit dem Partner erzogen haben ergänzen Sie notfalls in freier Form, wenn Sie das Gefühl haben "die Kreuze passen nicht zum Sachverhalt".

Experten-Antwort

Hallo VS,

Sie können sowohl im Formular V0800 als auch im Formular V0805 als Bis-Datum "laufend" eintragen, da das der aktuelle Stand im Zeitpunkt der Antragstellung ist. Zukünftige Zeiten können noch nicht beurteilt werden, daher werden Sie die restlichen Kinderberücksichtigungszeiten bis zum 10. Lebensjahr des Kindes später einmal neu beantragen müssen.

Bei den Fragen im V0805 unter 4.1 haben Sie richtigerweise beide Kreuze gemacht, da beides zutrifft.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.

Soziales 

Heizkosten-Schock: Als Rentner jetzt Grundsicherung beantragen

Senioren, die durch Heizkosten in Not geraten, können Grundsicherung im Alter beantragen. Wie das geht.