Halbwaisenrente an das Jungendamt

von
Roberto

die minderjährigen Pflegekinder beziehen Halbwaisenrente, da der Pflegevater verstorben ist. Diese Rente aber bezieht nicht die Pflegemutter sondern von Amts- und Gesetzeswegen das Jugendamt als Ausgleichsentschädigung.
Ist das richtig? Ist es nicht so das nur beim Ableben der leiblichen Eltern diese Rente an das Amt geht? Das Geld ist doch für die Hinterbliebenen oder für das Amt? Das Pflegeentgeld hat sich ja mit dem Tod des Pflegevaters nicht erhöht. Einzig allein das Jugendamt bezieht aus dem Tod des Pflegevaters die Halbwaisenrente, das ist doch nicht richtig? Oder?

von
Rosanna

Hallo Roberto,

wenn vom Jugendamt noch andere Leistungen gewährt werden und bereits zu Lebzeiten des Pflegevaters gewährt wurden, hat das Jugendamt auch einen Anspruch auf die Waisenrente. Denn durch den Tod des Pflegevaters entfallen ja DESSEN "Unterhaltszahlungen" für das Kind. Die Waisenrente ist im Prinzip die "Ersatzleistung" für den bisher vom Pflegevater geleisteten Anteil am Unterhalt.

Das hat nichts mit dem Pflegegeld zu tun.

MfG Rosanna.

von
Roberto

Hallo Rosanna,
es wurde nach dem Tod des Pflegevaters keine weiteren Leistungen des Jugendamtes erbracht ausser Pflegegeld für die Pflegekinder.
Der Pflegevater hat doch keinen Unterhalt an das Jugendamt geleistet, da er die Kinder ja pflegte.
Der Anteil (gesamte Halbwaisenrente) steht also nicht der Pflegemutter (Witwe)zu, sondern dem Jugendamt?
Damit fehlt der Witwe (Pflegemutter)und den Halbwaisen aber der Anteil des Pflegevaters da der komplett zum Jugendamt geht. Denke die Halbwaisenrente steht den Waisen zu? Oder ist das Jugendamt durch den Tod des Pflegevaters Halbwaise geworden?
Das Jungendamt zahlt weiter an die Witwe und Pflegemutter als sei der Pflegevater noch da und kassiert die Halbwaisenrente? Und die Witwe und Pflegemutter und und die Halbwaisenkinder (Pflegekinder) stehen da ohne von der Halbwaisenrente überhaupt etwas zu sehen?
Das kann doch niemals rechtens sein?
Mfg Roberto

von
Rosanna

Hallo Roberto,

natürlich hat der Pflegevater keinen Unterhalt an das Jugendamt geleistet!!! So habe ich das nicht geschrieben.

Es wäre folgendes zu prüfen:

Hat das Jugendamt ZU LEBZEITEN DES PFLEGEVATERS ausser dem Pflegegeld Leistungen gezahlt? Kinder haben ja einen Anspruch auf Unterhalt der (leiblichen) Eltern. Bei Kindern, die bei Pflegeeltern leben, entfällt dieser Anspruch nicht automatisch! Die Pflegeeltern kommen für den täglichen Bedarf des Kindes auf. Dafür erhalten sie das Pflegegeld.

Aber das Jugendamt (Unterhaltsvorschusskasse) zahlt den Unterhalt auch nach dem Tod des Pflegevaters weiter. Und dafür erhält es jetzt die Waisenrente. Zu Lebzeiten des Pflegevaters konnte (oder durfte) das Jugendamt vom Pflegevater keinen "Ersatz" für den Unterhalt verlangen. Würde die Waisenrente jetzt an die Waise bzw. Witwe gezahlt, bestünde eine Doppelleistung von Pflegegeld und Waisenrente.

Ich bin kein Fachmann bzw. -Frau auf diesem Gebiet. Ich kenne aber solche Fälle aus der DRV, in denen das Jugendamt die Waisenrente erhalten hat.

Ich möchte Ihnen dringend empfehlen, sich direkt an das Jugendamt zu wenden. Dort wird man Ihnen doch erklären können, wieso und weshalb hier so verfahren wurde!

Alles andere sind reine Spekulationen, und mit solchen dürfte Ihnen nicht gedient sein.

MfG Rosanna.