Halbwaisenrente und Minijob, Steuer?

von
LauraSp

Hallo,

ich erhalte bereits seit 4 Jahren Halbwaisenrente und gehe auch seit 1 Jahr in einem Minijob arbeiten. Nun musste ich auf einer Halbwaisenrentenabrechnung feststellen, dass ich in Stk. 6 eingeordnet werde. Nun frage ich mich, da ich 3 Renten erhalte aber bis jetzt nur eine direkt versteuert wird, ob ich die anderen am Ende des Jahres auch versteuern muss? also muss ich eine Steuererklärung machen?
Und lohnt sich dann der Minijob überhaupt? weil durch den habe ich ja auf die renten keine Stk. 1 mehr.

Liebe Grüße

von
Franki

Falsches Forum. Fragen Sie Ihren Steuerberater oder das Finanzamt.

Experten-Antwort

Hallo LauraSP,

bitte klären Sie Fragen zum Steuerrecht direkt mit Ihrem örtlichen Finanzamt. Dieses wird auch die Zuordnung Ihrer Steuerklasse erläutern können.

von
Schießl Konrad abgekürzt Schiko..

Lassen Sie sich kein X für ein A vormachen,
der Finanzbeamte wird sagen, geben Sie eine Steuererklärung ab, dann sehen Sie was rauskommt.
Mir war bisher unbekannt, das für die Halbwaisenrente eine Steuerklasse vergeben wird. Ist dem aber so, und diese Rentenart
wird schon während des Jahres ver-
steuert, ist dies nicht tragisch,
Sie werden bei der Einkommensteuer
nach der Grundtabelle veranlagt, dadurch
wird praktisch auch nach Klasse I veranlagt.
als Freibetrag gelten( Existenzminimum)
ab 2015 8354 , der Betrag erhöht sich noch, da ja vom Brutto noch Beträge
abgezogen werden( Kranken/ Pflegeversicherung) die das zu versteu-
ernde Einkommen noch kürzen.

Der Minijob von höchstens mtl. 450, wird
überhaupt nicht in die Steuerberechnung mit einbezogen., insofern lohnt sich der Minijob,
neuerdings mit 3,9% Zuzahlung zur Rentenversicherung und somit vollen
Annehmlichkeiten des Gesetzes.

MfG.

von
W*lfgang

Zitiert von: Schießl Konrad abgekürzt Schiko..
Der Minijob von höchstens mtl. 450, wird überhaupt nicht in die Steuerberechnung mit einbezogen

Hallo Konrad,

wenn dafür die Direktversteuerung nach 'Lohnsteuerkarte' gewählt worden ist (was eher selten vorkommt), statt Pauschalversteuerung durch AG, schon. Nur so kann man/frau die 2-%-Pauschalsteuer sparen, die ggf. auch vom Mini-Job-Einkommen vom AG abgezogen wird (manche AG machens, andere nicht) - dann ist der Mini-Job allerdings im Rahmen der ESt-Erklärung voll als Einkommen zu berücksichtigen.

Gruß
w.
...weiß doch jeder Rentenberater ;-)

von
Schießl Konrad

Weiß doch jeder Rentenberater, das ich nicht lache.
Wäre dies so, könnten ja hier diese Sorte von Menschen auch einfache steuerliche Fragen beantworten

Der Satz des Fragenden hat es ja auch in sich, lohnt sich der Minijob überhaupt? weil durch den habe ich ja
auf die Renten keine Stk. ( gemeint ist wohl Steuer-
klasse 1 mehr)
Danach könnte man ja wirklich meinen, es ist kein Mini-
Job, viel mehr ein Geringverdiener Job mit Steuer-
Bescheinigung-früher Steuerkarte).
Denkbar wäre, bei 3 Renten ist auch eine Betriebsrente
dabei, dann allerdings Steuerklasse I, steuerfrei mtl.
bis 951 Brutto.
Und nochmals der Hinweis für den Fragenden, durch
die Steuererklärung wird nach Grundtabelle praktisch
die Klasse 6 wie Klasse I behandelt, sofern Steuer hier-
für angefallen, entsprechende Rückvergütung.

MfG.

von
W*lfgang

...wir lachen gemeinsam über diese/Ihre Antwort :-)

Nur ist sie nicht Inhalt dieses Forums - und so lassen wir das Lächeln ob steuerlicher Belastungen/Beurteilungen den dafür zuständigen 'Organen' zu.

Gruß
w.
...immer wieder erstaunt, wo S. K. ein Wenn und Aber im Nachhinein entdeckt/revidieren zu meint/noch mal ein 'ich meinte aber' findet - egal, war die letzte Äußerung von mir zu seinen Beiträgen - schlaf gut, Konrad.