Hartz IV, und Hinterbliebenenrente ???

von
Brigitte Schuele

Ein freundliches Hallo,

meine eigene Rente wird etwa 270 Euro betragen, also würde ich Grundsicherung vom Staat erhalten ?
Aber kann ich, nach dem ich ein 2. mal geheiratet hatte, mir meine damalige Hinterbliebenenrente habe auszahlen lassen (24 Monatsbeträge) die Hinterbliebenenrente wieder aufleben lassen, und würde ich dann folglich zwei Renten bekommen? ( Die 2. Ehe wurde geschieden.)
Über eine hilfreiche Antwort wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen

von
-

Hallo,

wenn seit der Heiratsabfindung mindestens 24 Monate vergangen sind und die neue Ehe durch Tod, Auflösung oder Scheidung beendet wurde können Sie selbstverständlich die frühere Witwerrentewieder aufleben lassen.Wenden Sie sich einfach an den zuständigen Versicherungsträger und beantragen Sie die Rente wieder. Formulare können Sie auf der Homepage der Deutschen Rentenversicherung downloaden.

von
Brigitte Schuele

Danke für die Antwort, doch vielleicht können Sie mir auch weiterhelfen, ob ich dann beide Renten bekommen würde, also die Hinterbliebenenrente und auch meine eigene?
Damals bekam ich eine erhöhte Rente, da ich 2 minderj. Kinder hatte (heute erw.) Denn dann könnte ich von beiden Renten leben.

von
KSC

Wenn ein Anspruch auf Witwenrente besteht, besteht unabhängig davon ein Anspruch auf die eigene Altersrente.

Wie hoch dann die Witwenrente sein wird, wissen Sie wenn Sie den Bewilligungsbescheid in Händen halten....darüber im Forum zu spekulieren, bringt nichts, weil keiner Ihre Daten kennt.

von
Brigitte Schuele

Danke für die Antwort.

Ich wollte hier nicht die Höhe der Rente wissen, sondern ob die Witwenrente, weil keine Kinder mehr im HH leben, geringer ausfallt als damals.
LG

von
Inconspecta

Hallo Brigitte,

die "große Witwenrente" gibt es nicht nur bei Kindererziehung, sondern auch, wenn Sie ein bestimmtes Alter erreicht haben oder erwerbsgemindert sind.

§ 46 Abs. 2, 3 SGB VI
http://dejure.org/gesetze/SGB_VI/46.html

LG