Haupt oder Nebeneinkunft

von
Yorg

Ich bin Rentner, bekomme volle
Rente und habe noch 400 Euro Zuverdienst als Selbständiger. Der größeren Teil meiner Einkunftsquelle zum Lebensunterhalt stellt meine Rente dar. Den Zuverdienst habe ich von meiner früheren professionellen Beschäftigung, den ich nun auf 400 Euro Honorar ausübe. Wie soll ich meinen Zuverdienst bezeichnen: Ist das Haupt- oder Nebeneinkunft?
In Dankbarkeit für Ihre Antwort, Y.

von
Schade

und wer will das eigentlich von Ihnen wissen, was ist der Hintergrund Ihrer Fragestellung?

Aus rentenrechtlicher Sicht ist ein 400 € Job neben jeder Versichertenrente zulässig - wie das Zusatzeinkommen genannt wird ist eigentlich völlig gleichgültig.

von
Paula

Hallo Yorg,
für die Rentenversicherung ist Haupt- oder Nebeneinkunft egal.
Kann es sein, dass es um Ihre Krankenversicherung geht?
Die Krankenversicherung der Rentner "ruht", solange Sie selbständig tätig sind.
Wenn dem so sein sollte, sagen Sie Ihrer Krankenkasse, dass Ihr Haupteinkommen die Rente ist und Sie als Selbständiger nur noch Nebeneinkünfte von 400 Euro haben.

mfg
Paula

von
Gerhard

Paula,

und wie sieht es aus, wenn man als Rentner nicht in der KVdR ist?

Danke!
Gerhard

von
Paula

Hallo,
wenn man freiwllig in der GKV versichert ist, sind 400 € gleich 400 €, die zum Einkommen dazu zählen; egal wie man sie bezeichnet.

Paula

Experten-Antwort

Hinsichtlich der Beurteilung, ob ein rentenrechtlich schädlicher Hinzuverdienst vorliegt, ist es unerheblich, ob dieser aus einer Haupt- oder Nebenbeschäftigung stammt.