Hausärztlicher Befundbericht zurück zur RV wegen weitergewährungsantrag EMR, kann man trotzdem noch neuere ärztliche relevante Befunde hinterher schicken?

von
Kalle

Hallo,

hatte den Weitergewährungsantrag auf volle befristete EMR mit alles Befundberichten, die ich hatten, zur RV zurückgesendet. Daraufhin schichte mir die RV nochmals erinen ärztlichen Befundbericht für die HA zu, zum Ausfüllen. Diesen habe ich, nach ca. 3,5 Wochen zurückbekommen ausgefüllt von der HA nun vorige Woche zur RV abgesendet.
Nun habe ich bzw. werde ich noch zwei ärztliche Befundberichte von zwei Fachärzte bekommen,die relevant sind für dieses Verfahren.
Kann ich die trotzdem noch hinterher senden zur RV, oder wäre das jetzt nicht mehr ratsam, weil ja bestimmt der sozialmedi- Dienst der RV schon beurteilen wird, ob die volle befristete EMR weitergenehmigt wird.
Eigentlich hat sich aj in der Grunderkrankung, worüber ich dei volle befr. EMR erhalten habe nichts geändert. Es sind nun noch andere orthopädische Erkrankungen dazugekommen, wo ich meinen Beruf deswegen auch nicht mehr ausüben darf bzw. kann. Das wurde ja jetzt im Befundbericht dser HA nochmals bestätigt.

Wäre es jetzt noch gut, die neueren Befundberichte hinterher zu senden?

Gruß Kalle

Experten-Antwort

Hallo Kalle,

es ist immer sinnvoll alle aktuellen Befundberichte zum Antrag auf Weitergewährung nachzureichen, insbesondere dann, wenn weitere Erkrankungen dazu gekommen sind.
Vielleicht rufen Sie kurz beim bearbeitenden Träger der RV an und kündigen an, daß Sie noch weitere aktuelle Berichte zuschicken werden. Dann können diese Berichte abgewartet werden, bevor ihr Antrag zum Rentenarzt geht und dieser dann alle Unterlagen für die sozialmedizinische Beurteilung vorliegen hat.

Freundliche Grüße
Ihr Expertenteam