Hausverkauf und Hinterbliebenenrente

von
Loreley

Ich beziehe eine kleine Hinterbliebenenrente nach neuem Recht.
Wie verhält es sich mit der Anrechnung, wenn ich mein Haus, weil zu groß, verkaufe und dafür eine Eigentumswohung kaufe. Ich hoffe doch, dass da noch etwas übrigbleiibt ;-).
Anrechnung Gesamterlös oder Differenzbetrag? Falls Anrechnung, auf einmal oder auf ?Jahre verteilt?

von
Jackson

Zitiert von: Loreley

Ich beziehe eine kleine Hinterbliebenenrente nach neuem Recht.
Wie verhält es sich mit der Anrechnung, wenn ich mein Haus, weil zu groß, verkaufe und dafür eine Eigentumswohung kaufe. Ich hoffe doch, dass da noch etwas übrigbleiibt ;-).
Anrechnung Gesamterlös oder Differenzbetrag? Falls Anrechnung, auf einmal oder auf ?Jahre verteilt?

Das ist kein Erwerbseinkommen und wird nicht angerechnet.

von
-

Guten Morgen,

da Sie geschrieben haben, daß Sie eine Hinterbliebenenrente nach NEUEM Recht beziehen, werden neben Erwerbs- und Erwerbsersatzeinkommen zusätzlich auch die eigenen Einkünfte aus Vermögen angerechnet.

Hierzu zählen Einkünfte aus Kapitalvermögen, als auch Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften.

Wenn Sie das zu veräußernde Haus im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken nutzten, sind diese keine Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften!

In diesem Fall werden "nur" die Zinsen als laufende Einkünfte aus Kapitalvermögen (unter berücksichtigung des Sparerfreibetrages) angerechnet, die Sie aus dem "übriggebliebenen" Kapital erzielen.

von
Loreley

Vielen Dank an den Experten/die Expertin für die aussagekräftige Antwort!