Heirat

von
luigi

Hallo,

beziehe eine volle Erwerbsminderung werde demnächst heiraten, soll ich dem Rententräger dies mitteilen?
wenn ja, mit Heiratsurkunde?

Dank im vorraus

von
KSC

Nein das müssen Sie nicht, weil es für die EM Rente keine Rolle spielt, welchen Familienstand Sie haben. Dieser Brief würde in den Papierkorb wandern.

Lediglich wenn sich durch die Heirat Ihr Name und / oder die Anschrift ändern sollte, sollten Sie das mitteilen.

von
-_-

Zitiert von: luigi

Ich beziehe eine Rente wegen Erwerbsminderung und werde demnächst heiraten. Soll ich dem Rententräger dies mitteilen? Wenn ja, mit Heiratsurkunde?

Wenn sich Ihr Name durch die Heirat ändert, teilen Sie das der Deutschen Post AG, Niederlassung Renten Service, mit.

Wie?

Gehen Sie unter
http://www.rentenservice.com
auf den Link "Änderungsmitteilung" und folgen Sie der Menüführung.

Alternativ können Sie danach oben rechts auf "Dokumente zum Download" ein entsprechendes Formular herunterladen und ausgefüllt übersenden. Das Formular gibt es auch bei den Postfilialen.

von
Nix

Hallo Luigi!
Die Vorredner haben schon (fast) alles gesagt.
Nur eine Kleinigkeit als Ergänzung:
Sollten sie später einmal sterben, muß Ihre Ehefrau/Witwe zu gegebener Zeit durch Vorlage der Heiratsurkunde beim Antrag auf Witwenrente den Tatbestand des Verheiratetgewesenseins mit Ihnen nachweisen, um Witwenrentenansprüche zu erheben. Nur dann ist die Heiratsurkunde als Anlage zu einem Witwenrentenantrag für Ihre Ehefrau wichtig. Vorher braucht der Rentenversicherungsträger diese Urkunde nicht.

Viele Grüße
Nix

von
gar Nix

Zitiert von: Nix

Hallo Luigi!
Die Vorredner haben schon (fast) alles gesagt.
Nur eine Kleinigkeit als Ergänzung:
Sollten sie später einmal sterben, muß Ihre Ehefrau/Witwe zu gegebener Zeit durch Vorlage der Heiratsurkunde beim Antrag auf Witwenrente den Tatbestand des Verheiratetgewesenseins mit Ihnen nachweisen, um Witwenrentenansprüche zu erheben. Nur dann ist die Heiratsurkunde als Anlage zu einem Witwenrentenantrag für Ihre Ehefrau wichtig. Vorher braucht der Rentenversicherungsträger diese Urkunde nicht.

Viele Grüße
Nix

Lieber nix, die Heiratsurkunde muss dem Rentenantrag nicht beigefügt werden. Diese Urkunde muss nur der Antrag aufnehmenden Stelle bei der Aufnahme des Rentenantrages vorgelegt werden. Dann wird die Vorlage durch Siegel ( Stempel ) und Unterschrift bestätigt. das reicht dem RV - Träger aus.

von
luigi

Vielen Dank für eure Antworten!!!

Experten-Antwort

Eine Mitteilung über die Heirat durch Vorlage der Heiratsurkunde ist nicht erforderlich. Sollte sich Ihr Familienname oder die Anschrift ändern, teilen Sie diese Änderung dem Rentenservice der Deutschen Post unter Vorlage des geänderten Personalausweises mit.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.