Hilfe bei der Antragstellung auf Erwerbsminderungsrente

von
Dice

Ich beabsichtige einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente zu stellen. Die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen sind llaut DR erfüllt. Ich habe mir die erforderlichen Antragsformulare mit den undendlich vielen Seiten und Fragen heruntergeladen. Allerdings muss ich gestehen mit der richtigen Bearbeitung und Beantwortung dieser ganzen Formulare überfordert zu sein.

Daher meine Frage: Wer oder welche Institution hilft VERTRAUENSVOLL und mit professioneller ERNSTHAFTIGKEIT beim Ausfüllen der Formulare. Der VDK laut Nachfrage jedenfalls nicht und bei der Deutschen Rentenversicherung bin ich mir nicht sicher, ob hier eine vertrauensvolle Objektivität gewahrt ist. Ich bitte freundlich um Empfehlungen.

von
egal (der Erste)

Warum sollte denn die Deutsche Rentenversicherung beim AUSFÜLLEN EINES ANTRAGES nicht objektiv helfen können?
Da werden ne ganze Menge Sachverhalte abgefragt, die für die Bearbeitung des Antrages tatsächlich relevant sind. Da liegt es doch im eigenen Interesse der Mitarbeiter, dass ein Antrag so gut und vollständig wie möglich ausgefüllt ankommt, ansonsten müsste doch alles unnötig kompliziert zusätzlich ermittelt werden. Ich denke schon, dass Sie sich vertrauensvoll an die Mitarbeiter der Auskunfts- und Beratungsstellen wenden können, keine Angst, die beissen nicht!
Wenn Sie das aber absolut nicht wollen, haben Sie auch die Möglichkleit, den Antrag bei einem Versichertenberater oder bei der Stadt-/Gemeindeverwaltung aufnehmen zu lassen. Aber wie man so hört besteht da eher die Gefahr, dass diese Anträge dann sagen wir mal qualitativ weniger gut sein sollen und dann tatsächlich oftmals unnötige weitere Ermittlungen erforderich sind, welche das Verfahren nicht direkt beschleunigen.

von
Hudini

Machen sie mit dem Versicherungsamt ihrer Stadt einen Termin aus,dort wird ihnen geholfen.

von
Reiner

ich kann die Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung empfehlen.
Man macht einen Termin aus und dann wird man sehr gut beraten und der Rentenantrag
wird ausgefüllt.
Mitzubringen sind Ausweispapiere. Hat man Befundberichte
der Ärzte mit, kann man sie beilegen.
mfg

von
SozPol

Zitiert von: Dice

Ich beabsichtige einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente zu stellen. Die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen sind llaut DR erfüllt. Ich habe mir die erforderlichen Antragsformulare mit den undendlich vielen Seiten und Fragen heruntergeladen. Allerdings muss ich gestehen mit der richtigen Bearbeitung und Beantwortung dieser ganzen Formulare überfordert zu sein.

Daher meine Frage: Wer oder welche Institution hilft VERTRAUENSVOLL und mit professioneller ERNSTHAFTIGKEIT beim Ausfüllen der Formulare. Der VDK laut Nachfrage jedenfalls nicht und bei der Deutschen Rentenversicherung bin ich mir nicht sicher, ob hier eine vertrauensvolle Objektivität gewahrt ist. Ich bitte freundlich um Empfehlungen.

Wenden Sie sich entweder an das örtlich zuständige Versicherungsamt (bei Gemeinde- oder Stadtverwaltung) oder suchen Sie die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV auf. Man ist dort immer - per Gesetz - verpflichtet, Ihnen objektive Hilfe zukommen zu lassen. Das ist sicher und vor allem kostenlos.

von
Dice

Zitiert von: egal (der Erste)

Warum sollte denn die Deutsche Rentenversicherung beim AUSFÜLLEN EINES ANTRAGES nicht objektiv helfen können?

Das habe ich nicht gesagt und auch nicht gemeint! Ich habe diesbezüglich nur meine subjektive Unsicherheit geäußert. Denn immerhin ist - zumindest für mich - die Antragstellung auch eine die Intimsphäre bzw. Privatsphäre berührende Angelegenheit. Und da ich diesbezüglich keine Erfahrungen habe, wünschte ich hier Erfahrungen oder Tipps von Gleichgesinnnten.

Ich bedanke mich zunächst mich die Hinweise. Kann man bei den Beratungs- und Auskunftsstellen telefonisch einen Termin vereinbaren und gibt es die auch im Ruhrgebiet?

von
W*lfgang

Zitiert von: Dice

Denn immerhin ist - zumindest für mich - die Antragstellung auch eine die Intimsphäre bzw. Privatsphäre berührende Angelegenheit.
Dice,

wegen Intimsphäre brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Normalerweise sitzen Sie mit dem Sachbearbeiter allein in einem Raum mit verschlossenen Türen - geht schließlich niemanden was an, was im Rahmen dieses/jeden Antrags aus dem persönlichen Leben abgefragt wird. Speziell die Leiden und Einschränkungen können ja sehr heikel sein ...aus Ihrer Sicht, für den Sachbearbeiter ist es die Normalität. Er/Sie wird Ihnen schon das Gefühl geben, dass es ganz um Ihr persönliches Schicksal geht und auch in Folgefragen weiter beraten.

Da sind bei der DRV-Beratungsstelle wie auch im nächsten Rathaus/Versicherungsamt bestens aufgehoben.

Ihre nächste Beratungsstelle vor Ort finden Sie wohl allgemein via Google: 'mein Wohnort' Rente Rentenantrag. Oben rechts auf dieser Seite ist auch eine Beratungsstellensuche (die deckt aber nur die Beratungsstellen der DRV ab ;-)

Gruß
w.
PS: bereiten Sie einen Beschäftigungsverlauf vor, was Sie von wann bis wann beruflich gemacht haben, bei welchen Ärzten sie zuletzt (2-3 Jahre) in Behandlung waren, ggf. welche Krankenhäuser zuletzt 'besucht' worden sind ...das ist eigentlich das Mühsamste am ganzen Antrag (die DRV gibt Ihnen dafür den Vordruck V210 zum Selbstausfüllen mit ...Versicherungsämter können das noch selbst ;-)

PPS: von egal (der Erste) „haben Sie auch die Möglichkleit, den Antrag bei einem Versichertenberater oder bei der Stadt-/Gemeindeverwaltung aufnehmen zu lassen. Aber wie man so hört besteht da eher die Gefahr, dass diese Anträge dann sagen wir mal qualitativ weniger gut sein sollen “ ...da wissen wir doch, von welchen Hobby-Beratern die (öfters mal) kommen. Und wie man so hört, 'meckern' doch alle über alle, da kriegen auch die DRV-Beratungsstellen ihr Fett weg – die Versicherten laufen ja von einem zum nächsten und 'plaudern' ;-)

von
Rentenzombie

Zitiert von: Dice

[quote=205895]
Denn immerhin ist - zumindest für mich - die Antragstellung auch eine die Intimsphäre bzw. Privatsphäre berührende Angelegenheit.

Willste da nackig hin?

von
Werbistdudenn

Zitiert von: Rentenzombie

Zitiert von: Dice

[quote=205895]
Denn immerhin ist - zumindest für mich - die Antragstellung auch eine die Intimsphäre bzw. Privatsphäre berührende Angelegenheit.

Willste da nackig hin?


Aber nur wenn das duzende Rentenzombie mitkommt. Also das Niveau hier scheint wirklich verschreibungspflichtig zu sein.

von
Glimpnickel

Zitiert von: Werbistdudenn

Zitiert von: Rentenzombie

Zitiert von: Dice

[quote=205895]
Denn immerhin ist - zumindest für mich - die Antragstellung auch eine die Intimsphäre bzw. Privatsphäre berührende Angelegenheit.

Willste da nackig hin?


Aber nur wenn das duzende Rentenzombie mitkommt. Also das Niveau hier scheint wirklich verschreibungspflichtig zu sein.

Wie süß, ein Moralapostel. Willst Du mich oder den Rentenzombie näher kennenlernen?
Oder den Herrn GroKo?