Hilfe ! Ich will nicht nochmal in Reha !

von
Nachdenklich

"der Wunsch definiert sich hier als zumindest die Hoffnung auf eine Veränderung der Realität oder das Erreichen eines Zieles für sich selbst. Weitere Optionen, die eine EM wünschenswert machen, fallen mir nicht ein."
Ich bin erstaunt, dass Sie eine Erwerbsminderung, was EM ja wohl bedeutet, unter irgendeiner Option für wünschenswert halten.
Eine Erwerbsminderung bedeutet immer eine Krankheit, Einschränkungen im Alltag und eine Minerung der Lebensqualität. Ich finde diese Dinge unter keiner Voraussetzung irgendwie wünschenswert - und ich denke, dass es persönlich Betroffenen ebeso geht.
Ihren ersten Satz kann ich übrigens nicht verstehen - vielleicht zu dumm?

von
Opi

Richtich Hartz gehört auch dazu Menschen ins Abseitz zu stellen.
Ab einem Bestimmten Alter kann man Menschen nur noch ins Abseitz Stellen.

Aber Menschen die vor 1961 Geboren wurden haben ein anrecht auf eine adäquate verweisungstätigkeit.
Berufschutz.....Basta.wenn es keine zumutbare andere Tätigkeit eine stufe unter Bla.... Bla.....

Es gehört zu einem menschenwürdigen Dasein eben auch dazu, dass behinderte und erwerbsgeminderte Menschen nicht nur mit einer Rente ins gesellschaftliche Abseits gestellt werden, Richtich nur wo in Deutschland ???????? seh ich nur in ausnahme fällen Leider und das ist sehr schade.Bei Beamte ja sicher meinem 52 jährigen nachbarn geht es sehr gut und der steht auch nicht im abseits volintegriert im sozialen geselschaftlichen dasein sicher gönne ich ihm sogar aber genau so möchte ich das auch für jeden anderen Malocher auch lest bitte mal unser aller grundgesetz wir sind alle gleich nur einige sind leider etwas gleicher.

Neidisch hm ja vielleicht etwas mein vater hatte kein geld für nachhilfe wie hier alle lesen können.
Der apotheker von gegen über bekamm für alle kinder wie Strauß bafög weil er sich arm rechnen konnte die Steuerberater wissen was ich meine.
Mein vater nicht.

Neidisch hm vielleicht ja immer noch weil ich auch sozial eingestelt bin.
Aber auch STOLZ auf das was ich geschaft habe und noch schaffen werde ich werde ES SCHAFFEN DIESES LAND MIT DER HIFE VIELER WIEDER ZU DEM ZU MACHEN WAS ES EINMAL WAR EIN SOZIALES LAND!!!

von
Unglaublich

Mein Gott sind Sie wirklich so stur und Begriffsstutzig, oder simmulieren Sie nur. Nehmen Sie einmal ihre rosarote Brille ab und versuchen Sie sich wenigsten Ansatzweise in Menschen zu versetzen, für die eine anerkannten EM tatsächlich ,, wünschenswert weil gleichzusetzen u. A. mit etwaigen geldwertem Vorteil, vor allem aber mit verbesserter Lebensqualität. Ja, Lebensqualität - auch wenn Sie ,, haben Sie die Brille noch immer auf ? sich einer solchen Meinung nicht anschliessen können. Ersparen Sie mir hier Beispiele aufzuzeigen.

von
Nix

Lieber Taub!
Es zwingt Sie niemand, an einer stationären medizinischen Leistung zur Rehabilitation teilzunehmen.
Wenn Sie das nicht möchten, dann brauchen Sie das auch nicht.
Es ist NIE zwingend erforderlich, nach einem Krankenhausaufenthalt unbedingt eine Anschlussheilbehandlung durchzuführen...wenn das so wäre, wäre mein Job als Beschäftigter bei der RV gesichert,.....wenn jeder Krankenhausaufenthalt auch gleichzeitig zu einer anschliessenden AHB = Anschlussheibehandlung führen würde.

Bei Fragen zu Ihrer Erkrankung sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, falls Sie eine Behandlung für notwendig - ambulant etc für notwendig halten.
Zu einer Reha jedenfalls kann Sie keiner zwingen.

Viele Grüsse
Nix