Hilfe von DRV bei Sterbefall

von
Trauriger Neffe

Mein Onkel ist mit 96 vor kurzem verstorben. Er hatte ein langes Arbeitsleben, war im Krieg bei den Fallschirmjägern mit zahlreichen Einsätzen, und bei der DRV Regelaltersrentner mit Versehrtenrente.
Gibt es da irgendwelche finanziellen Hilfen zur Bestattung, Wohnungsauflösung oder sonstiges?
Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe.

von
senf-dazu

Hallo Neffe!

Die DRV ist für Renten zuständig, sollte der Onkel nun eine Witwe hinterlassen haben, wird diese eine Witwenrente erhalten. In den ersten drei Monaten wird diese in Höhe der bislang laufenden Rente gezahlt (sollte es einen Witwer gebe, gilt dies natürlich auch für ihn). Sollte es Waisen (unter 27 Jahre bzw. pflegebedürftig) geben, sind hier auch Waisenrenten zu beantragen.
Die Erben können ab dem Tag des Todes die KV/PV-Beiträge auf die Rente von der Krankenkasse zurückerhalten.

Sollte es weiteren finanziellen Bedarf geben, um die Dinge zu regeln, die nun zu regeln sind, wäre der Weg zu einer kirchlichen oder sozialen Hilfsorganisation (Caritas, Diakonie, Sozialamt, AWO, ...) angebracht. Ggf. kann der Bestatter dabei unterstützen, der hier die Ansprechpartner kennen könnte.

Aber die DRV ist hier außen vor, die zahlt "nur" die Renten an die Lebenden und Hinterbliebenen aus.

Experten-Antwort

Die obige Antwort ist korrekt.
Die DRV sieht leider keine Leistungen vor zur Deckung der Bestattungskosten etc.

von
Walter

Manche Gewerkschaften (vor allem die IG Metall) zahlen Mitgliedern ein Sterbegeld. Dieses kann nur innerhalb einer gewissen Frist beantragt werden.

Auch betriebliche Altersvorsorgen können ein Rentnersterbegeld vorsehen.

Ob solche Vertragsverhältnisse vorliegen sollte man ggf. überprüfen.

von
W°lfgang

Hallo Trauriger Neffe,

das örtliche Sozialamt übernimmt die Bestattungskosten, wenn Not am Mann ist = die Kasse der Erben leer.

Hier wahllos einige Seite rausgesucht:

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=bestattungskosten+sozialamt

Ggf. nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Sozialamt auf, um die Kostenfrage zu klären ...aktuell erster Weg: telefonisch, E-Mail, Papierpost/-anfrage.

Gruß
w.

von
Peter

Zitiert von: W°lfgang
Hallo Trauriger Neffe,

das örtliche Sozialamt übernimmt die Bestattungskosten, wenn Not am Mann ist = die Kasse der Erben leer.

Hier wahllos einige Seite rausgesucht:

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=bestattungskosten+sozialamt

Ggf. nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Sozialamt auf, um die Kostenfrage zu klären ...aktuell erster Weg: telefonisch, E-Mail, Papierpost/-anfrage.

Gruß
w.

Ich finde das immer interessant, fragen Sie das Sozialamt, lassen Sie sich vom Jobcenter beraten, Ihr Finanzamt gibt Auskunft, die Arbeitsagentur unterstützt Sie.... Als ob das alles supernette Behörden sind, die einen selbstlos, tatkräftig, problemlos in gepflegtem Umgangston unterstützen!

von
Klaus

Zitiert von: Peter
Zitiert von: W°lfgang
Hallo Trauriger Neffe,

das örtliche Sozialamt übernimmt die Bestattungskosten, wenn Not am Mann ist = die Kasse der Erben leer.

Hier wahllos einige Seite rausgesucht:

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=bestattungskosten+sozialamt

Ggf. nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Sozialamt auf, um die Kostenfrage zu klären ...aktuell erster Weg: telefonisch, E-Mail, Papierpost/-anfrage.

Gruß
w.

Ich finde das immer interessant, fragen Sie das Sozialamt, lassen Sie sich vom Jobcenter beraten, Ihr Finanzamt gibt Auskunft, die Arbeitsagentur unterstützt Sie.... Als ob das alles supernette Behörden sind, die einen selbstlos, tatkräftig, problemlos in gepflegtem Umgangston unterstützen!

Hast Du andere Erfahrungen gemacht? Wird wohl dann an Dir und Deinem Auftreten liegen.

von
Ludwig

Zitiert von: Peter
Zitiert von: W°lfgang
Hallo Trauriger Neffe,

das örtliche Sozialamt übernimmt die Bestattungskosten, wenn Not am Mann ist = die Kasse der Erben leer.

Hier wahllos einige Seite rausgesucht:

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=bestattungskosten+sozialamt

Ggf. nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Sozialamt auf, um die Kostenfrage zu klären ...aktuell erster Weg: telefonisch, E-Mail, Papierpost/-anfrage.

Gruß
w.

Ich finde das immer interessant, fragen Sie das Sozialamt, lassen Sie sich vom Jobcenter beraten, Ihr Finanzamt gibt Auskunft, die Arbeitsagentur unterstützt Sie.... Als ob das alles supernette Behörden sind, die einen selbstlos, tatkräftig, problemlos in gepflegtem Umgangston unterstützen!
Staat vertraut, Leben versaut!

von
W°lfgang

Zitiert von: Peter
Ich finde das immer interessant, fragen Sie das Sozialamt, lassen Sie sich vom Jobcenter beraten, Ihr Finanzamt gibt Auskunft, die Arbeitsagentur unterstützt Sie.... Als ob das alles supernette Behörden sind, die einen selbstlos, tatkräftig, problemlos in gepflegtem Umgangston unterstützen!

...die 'Gaussche Normalverteilungskurve' eben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Normalverteilung

läuft durch alle Ebenen, selbst in der öff. Verwaltung. In Foren ist sie gefühlt sehr asymetrisch, der 'Stänker-Faktor' verschiebt sie deutlich nach rechts ...das können Sie nun geometrisch oder auch anders deuten ;-)

Gruß
w.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.