Hinterbliebene: BG + gesetzl. RV

von
B

hallo,

ein versicherter ist durch einen arbeitsunfall verstorben.

die BG hat jetzt leistungen an die witwe + waisen bewilligt.

ich weiß das grundsätzlich diie leistungen der unfallversicherung auf die leistungen der gesetzl. rv angerechnet werden.

Frage:

Wie ist das im Sterbevierteljahr?
einkommen wird ja in diesem zeitraum nicht angerechnet. aber wie sieht ist mit der verrechnung der leistungen aus der BG aus?

Bekommen die hinterbliebenen das sterbevierteljahr in jedem fall voll ausgezahlt unabhängig von den leistungen der BG?

Die Anträge auf Witwen und Waisenrente sind bei der DRV noch in bearbeitung ...

Danke!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo B,

es erfolgt auch eine Anrechnung der Leistungen der Berufsgenossenschaft im Sterbevierteljahr auf das Sterbevierteljahr, welches durch die deutsche Rentenversicherung ausgezahlt wird.
Beginnt die Unfallrente vor dem Beginn der Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung oder beginnen beide Leistungen zeitgleich, ist die Anrechnung ab Rentenbeginn (der Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung) vorzunehmen.