Hinterbliebenenvorsorge

von
Dolph

Ich bin 37 Jahre alt und habe mehr als 10 Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. Ich beabsichtige mich selbständig zu machen und würde dann nicht mehr in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen.

Frage: Besteht auch nach dem Ende der Beitragszahlungen eine Hinterbliebenenvorsorge aus der gesetzlichen Rentenversicherung für meine Familie (Frau z.Zt. nicht erwerbstätig und 2 minderjährige Kinder) in Form der Witwen- und Waisenrente und, wenn ja, auf welcher Berechnungsgrundlage, oder endet die Hinterbliebenenabsicherung mit der Beitragszahlung?

von
Rosanna

Hallo Dolph,

keine Sorge. Da die allgemeine Wartezeit von 5 Jahren erfüllt ist, besteht auch ein Anspruch auf Witwen- und Waisenrente, selbst wenn Sie keine weiteren Beiträge (Pflicht- oder freiwillige Beiträge) mehr zahlen.

Nur so ganz nebenbei: Dies ist ja auch ein "Pluspunkt" der gesetzlichen RV. Wenn schon immer auf den anderen gesetzlichen Vorlagen "herumgehackt" wird. :-))

Da Sie vermutlich 1971 geboren sind, können Sie bei einer selbständigen Tätigkeit durch die Entrichtung freiwilliger Beiträge keine Anwartschaft für eine EM-Rente aufrecht erhalten.

Ich würde Ihnen aber dennoch dringend empfehlen, sich vor oder bei Beginn der Selbständigkeit hinsichtlich der Entrichtung weiterer Beiträge, insbesondere Pflichtbeiträge als Selbständiger, persönlich in einem Beratungsgespräch mit der DRV zu erkundigen. Dann können Sie sich immer noch für oder gegen eine Weiterzahlung von Beiträgen entscheiden.

Denn u.U. ist sonst eine evtl. Zahlung einer EM-Rente VOR der Regelaltersgrenze (67. Lebensjahr) gefährdet.

MfG Rosanna.

von Experte/in Experten-Antwort

Ergänzend zu Rosanna möchte ich Ihnen noch mitteilen, dass sich die Hinterbliebenenrenten aus einer "fiktiven" Erwerbsminderungsrente, also mit Hochrechnung, berechnen lassen. Selbst wenn schon lange kein Anspruch mehr auf eine EM-Rente besteht.

von
Schiko.,

Bitte sie um nachsicht. Hinterbliebenenrente, aber
auch Waisenrente bekommen also die kinder, auch
wenn diese meinetwegen schon 28 jahre alt
sind?

MfG.

von
User

Grundsätzlich gibts es die Waisenrenten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Darüber hinaus bis zum 25. Lebensjahr nur, wenn die Waise in einer Berufs- oder Schulausbildung ist.

von
M

Die Waisenrente gibts bei Berufs- und Schulausbildung bis zum 27. Lebensjahr.

Bei vorher abgeleistetem Wehr- oder Zivildienst sogar noch länger´.

von Experte/in Experten-Antwort

Waisenrenten werden bis zum vollendeten 27. Lj gezahlt, wenn Schul- oder Berufsausbildung absolviert werden...Kindergeld wird nur noch bis 25 geleistet.

von
User

Mist, verwechselt. Mein Fehler...