Hinzuverdienst ?

von
Weiser Elefant

Guten Tag
Ich bin jetzt mit 61 in Rente,GDB 50%.
Ich habe einen 450 Euro Job,da zahle ich Monatlich in die Rente mit ein.
Im Herbst fahre ich Zuckerrüben 3 Monate Erntehelfer 70 Tage Regelung.
Ich liege jeden falls über 6300 Euro zu Verdienst.
Meine Frage?
Bei 450 Euro Job zahle ich mit Rente ein.
Da zu kommt dann noch die Rückzahlung ? Über 6300 zu verdienst.
Meine Frage das Geld (Wenn ich es Erlebe ) wird mir das Angerechnet wenn ich mit 66 die Vollrente bekomme?
So zu Sagen wird meine Vollrente dann mehr?!
So wie es jetzt war ist meine Rente um 10,8 % gekürzt worden?

von
Otmar

Sind Sie schon Bezieher einer Altersrente für Schwerbehinderte(ist z. B. bei Baujahr 1958 mit 61 ja möglich)? Dann gibt es aber später keine Vollrente, es bleibt lebenslang bei dem Abschlag von 10,8 %. Oder sind Sie erwerbsgemindert? Dann wurde Ihre Rente bereits hochgerechnet.

von
Weiser Elefant

Danke für die Info.
Ich bin Altersrente für Schwerbehinderte mit 61.
ich Versuche es mal so zu Schreiben.
Wenn ich über 6300 Euro komme, z.b.
6000 darüber bin,davon muß ich 40% an die Rente bezahlen,
was ist mit dem geld das einbezahlt wird?
Bei dem 450 Euro Job zahle ich auch in die Rentenkas. mit ein.
Wie wirkt sich das aus?
Ist da für die Allgemeinheit?
Oder bekomme ich dann (so Gott will) mit 66 Jahren etwas mehr Rente?
Ich bin Bj. Anfang 1958
Liebe Grüße
Gerd

von
Otmar

Zitiert von: Weiser Elefant
Danke für die Info.
Ich bin Altersrente für Schwerbehinderte mit 61.
ich Versuche es mal so zu Schreiben.
Wenn ich über 6300 Euro komme, z.b.
6000 darüber bin,davon muß ich 40% an die Rente bezahlen,
was ist mit dem geld das einbezahlt wird?
Bei dem 450 Euro Job zahle ich auch in die Rentenkas. mit ein.
Wie wirkt sich das aus?
Ist da für die Allgemeinheit?
Oder bekomme ich dann (so Gott will) mit 66 Jahren etwas mehr Rente?
Ich bin Bj. Anfang 1958
Liebe Grüße
Gerd
Wenn Sie das reguläre Renteneintrittsalter erreicht haben, dürfen Sie unbegrenzt dazu verdienen. Nein, Ihre Beiträge sind nicht für die Allgemeinheit, die kommen Ihnen dann zu Gute und Sie können sich über eine kleine Rentenerhöhung freuen. Es ist nur nicht so, dass man mit Abschlägen vorzeitig in Rente geht und bei Erreichen des regulären Alters diese wegfallen und zur Vollrente führen. Die Rente bleibt, wie sie einmal gewährt wurde, aber Ihre weiteren Beiträge werden natürlich berücksichtigt.

von
Weiser Elefant

Hallo
Hr.Ottmar
Vielen Dank für diese Info.
Das war genau die Richtige Antwort die ich Hören wollte1
Danke
Ps.
Ich bin zufrieden mit meiner Rente,
war nie Arbeitslos und habe mit 15 Jahren angefangen zu Arbeiten.
Zudem war ich 36 Jahre in der Industrie tätig und gut Verdient.
Des weiteren bekomme ich für 36 Jahren eine Betriebsrente,
diese wurde erhört wegen den 10,8 % Abschlägen.
Schönes Wochenende.
Gruß
Gerd

von
Modi1969

Hallo weißer Elefant,

Ihre Rente wird bei Regelalter auf 2 Arten steigen:
Zunächst kommt aus dem Vers.pflichtigen Minijob ein Zuwachs von ca. 4,60 Euro pro Jahr Minijob hinzu.
Zum Zweiten kriegen Sie etwas Steigerung aus dem Teil der verabschlagten Rente, der wegen Überschreitens der Hinzuverdienstgrenze nicht bezogen wurde.
Dies wird die DRV Ihnen dann bei Regelalter berechnen.
Verzichten Sie dann ab Regelalter auf die Versicherungsfreiheit des Minijobs, kommt jährlich zum 1.7. ein Zuschlag aus Vorjahresbruttolohn und erhöhtem Zugangsfaktor oben drauf...

von
Weiser Elefant

Hallo
und guten Tag.
Dankeschön für die Info.
Das hört sich doch sehr gut an!
Wenn ich dann noch das Alter von meinen Eltern erreiche
(sie gehen jetzt auf die 85 zu und sind für ihr Alter noch Top Fit)
dann bin ich zu 100 % zufrieden.(Lächeln)
Schönes Wochenende noch.
Gruß
Gerd

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...