Hinzuverdienst

von
EM-Rentner

Ich bekomme eine EM-Rente und darf ja bis zu 400 EURO mtl. dazu verdienen. Zählen beim Hinzuverdienst auch die Nacht - und Sonntagszulagen mit ? Oder sind diese unschädlich ?

von
RFn

Entscheidend ist allein der Bruttobetrag, der vom Arbeitgeber an die Minijob-Zentrale gemeldet wird. Wie sich dieser Betrag zusammensetzt ist für die DRV uninteressant.
Es dürfen aber nicht mehr als 400,00 EUR pro Monat sein (2x im Jahr sogar 800,00 EUR für Urlaubs- und Weihnachtsgeld).

Experten-Antwort

Nach § 14 und § 17 Sozialgesetzbuch IV zählen zum Arbeitsentgelt alle laufenden und einmaligen Einnahmen aus einer Beschäftigung. Auch steuerfreie Nacht- und Sonntagszuschläge zählen seit dem 01.07.2006 zum sozialversicherungspflichtigen Arbeitsentgelt, soweit sie auf einem Grundlohn von mehr als 25,00 Euro je Stunde beruhen.
Als Hinzuverdienst ist beim Arbeitsentgelt allerdings der tatsächliche gezahlte Bruttobetrag
-einschl. aller beitragspflichtigen Zuwendungen- anzusetzen

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.