Hinzuverdienst Altersrente mit 63

von
Herbert Hauser

Wie ist das mit dem Hinzuverdienst z.B als Kraftfahrer wenn man sog. "Spesen", d.h. offiziell (Steuer- und SV-freien-)Verpflegsmehraufwand bekommt und, wenn z.B. der LKW-Standort einige hundert km entfernt ist wenn man dann Fahrtkosten ersetzt bekommt? Zählt das alles als Hinzuverdienst in der 400-€ Grenze oder darf das zusätzlich gezahlt werden ohne dass die Rente gekürzt wird? Und wie ist das dann ab 65, die Rente ändert sich ja nicht und diese 400-€-Grenze bleibt dann auch so?
Besten Dank für eure Mühe!
MfG H.Hauser

von
Hamburgerin

Das ist Sache des Arbeitgebers, die korrekten Fakten zu ermitteln, die sozialversicherungs- und steuerrechtlich einen Minijob ausmachen.

Sh. hier: http://www.minijob-zentrale.de/nn_10774/DE/2__AG/01__400__euro__minijob/01__verdienstgrenzen/InhaltsNav.html?__nnn=true

Die Minijob-Zentrale hat umfangreiche Info auf ihrer Homepage und gibt schriftliche und tel.
Auskünfte (die rufen auch zurück!).

In solchen speziellen Fällen sollte man auf der sicheren Seite sein uns sich genau bei der entsprechend zuständigen Stelle erkunden.

von
Hamburgerin

Die Altersgrenze muß nicht 65 sein, es heißt nämlich "Regelaltersgrenze".

Das Geburtsjahr 1947 erreicht die Regelaltersrente mit 65 + 1 Monat, Jahrgang 1949 sind es 65 + 3 Monate und ab dem 4. Monat darf man dann unbegrenzt dazu verdienen.

sh.: http://www.minijob-zentrale.de/nn_10958/DE/1__AN/7__besonderheiten/2__rentner/InhaltsNav.html?__nnn=true

von
Herbert Hauser

Moin, moin an die Waterkant! Besten Dank für die Antworten und schönen Sonntag aus Deutschlands Süden!

Experten-Antwort

Für die Berücksichtigung als Hinzuverdienst kommt es letztlich darauf an, ob die Zahlungen, die Sie von Ihrem Arbeitgeber als "Spesen" erhalten, der Lohnsteuer und der Sozialversicherung unterliegen. Da Sie schreiben, dass keine Steuer und SV-Beiträge einbehalten werden, dürfte es sich nicht um Hinzuverdienst handeln.
Eine vom Arbeitgeber zusätzlich zum monatlichen Arbeitsentgelt gezahlte Fahrtkostenerstattung ist ebenfalls kein Hinzuverdienst, wenn sie nach § 40 Abs. 2 S. 2 EStG pauschal versteuert wird oder nach § 3 EStG steuerfrei ist.
Sobald Sie die für Sie geltendende Regelaltersgrenze erreicht haben, können Sie unbegrenzt hinzuverdienen. Wann Sie Ihre Regelaltersgrenze erreichen, hängt von Ihrem Geburtsdatum ab.