Hinzuverdienst bei Teil-EM

von
Paula

Bei mir wurde eine Teil-EM bewilligt. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt wegen Arbeitsmarktrente wird durch die DRV Bund im Moment noch geprüft,
Sollte der Arbeitsmarkt als "offen" für mich gelten, würde doch das Arbeitslosengeld (Alg I) als Hinzuverdienst für die Teil-EM-Rente gerechnet werden, oder?
Wie wäre demnach die Berechnung vom letzten Bruttogehalt (67 % - da ja dies zur Alg-Berechnung herangezogen wird, oder das gesamte Bruttogehalt?).

Ich bedanke mich für die Antwort

Paula

Experten-Antwort

Trifft eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung mit Arbeitslosengeld / Teilarbeitslosengeld zusammen, wird das Bemessungsentgelt des für denselben Zeitraum geleisteten Arbeitslosengeldes / Teilarbeitslosengeldes nach § 96a SGB VI bei der Prüfung der Hinzuverdienstgrenze als Einkommen berücksichtigt. Ein Erstattungsanspruch der Arbeitsverwaltung entsteht somit nicht.

von
Paula

Meine Frage lautete:
Mit welcher Höhe wird das Arbeitslosengeld als Hinzuverdienst gezählt?

100 % des Bruttogehaltes
67 % des Bruttogehaltes (tatsächlicher Anspruch auf Alg I)

von
sandra

Nach § 96a Abs. 3 S. 3 SGB VI ist bei Sozialleistungen als Hinzuverdienst das der Sozialleistung zu Grunde liegende monatliche Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen (Regelentgelt/Bemessungsentgelt) anzurechnen. Maßgebend ist das Bruttoeinkommen.
Bei Bezug von Arbeitslosengeld ist nicht das nach § 129 SGB III (ab 01.04.2012 § 149 SGB III) ermittelte pauschalierte Nettoentgelt (Leistungsentgelt) heranzuziehen, sondern das vom Arbeitslosen im Bemessungszeitraum erzielte Bruttoentgelt (Bemessungsentgelt).

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_96AR2.5.3