Hinzuverdienst bei Verlängerung der teilweisen Erwerbsminderung

von
Peter

Hallo,

ich bin seit ein paar Jahren in teilweiser Erwerbsminderung.
Ich darf ja eine bestimmte Summe hinzuverdienen. Errechnet wird der zugelassene Hinzuverdienst ja auf Basis des höchsten Gehalts in den letzten x Jahren (ich glaube 5 Jahre).

Wie sieht es bei der Verlängerung der Erwerbsminderungsrente aus? Gilt der ursprünglich errechnete Höchstbetrag oder wird erneut in die letzten x Jahre ab heute geschaut? Durch Teilzeit bin ich jetzt vom damaligen Höchstand - der auch noch durch eine Sonderzahlung von vor der Finanzkrise beeinflusst war - weit entfernt.

Viele Grüße

Peter

Experten-Antwort

Hallo Peter,

bei der Berechnung der Hinzuverdienstgrenze wird auf die Entgeltpunkte des Kalenderjahres mit den höchsten Entgeltpunkten aus den letzten 15 Jahren vor _Eintritt der Erwerbsminderung_ abgestellt. Bei einer nahtlosen Verlängerung liegt kein neuer Eintritt der Erwerbsminderung vor - diese Entgeltpunkte werden also nicht neu ermittelt.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.