Hinzuverdienst bei Witwenrente

von
sister_goldenhair

Guten Abend,
ich wuesste gerne ganz drigend, wie viel man dazu verdienen darf wenn man eine Witwenrente bekommt? Es ginge dabei um einen Job, bei dem man 250 Euro bekommt.
Freue mich auf eine Antwort.
Mfg
sister_goldenhair

von
Schiko.,

Gehe davon aus, eigener arbeitsverdienst oder eigene
nettorente sind monatlich nicht vorhanden.

Ist dies so, sind folgende beträge anrechnungsfrei:

Alte bundesländer bei derzeit 26,56 RW. (rentenwert)
für einen EP. (entgeltpunkt) jeweils das 26,4 fache,ergo

Alte bundesländer 26,56 x 26.4 E. 701,18 monatlich.

Neue bundesländer 23,34 x 26,4 E. 616,18 monatlich.

Guten morgen.

von
sister_goldenhair

was heißt eigener arbeitsverdienst oder nettorente? sie bekommt eben witwenrente und arbeitet bis jetzt garnichts, möchte aber nebenbei bei einer freundin für 250 Euro arbeiten.
So wie ich es verstanden hab, darf sie das ohne dass ihr was abgezogen wird. also bis zu 701,18 Euro im Monat DÜRFTE sie dazuverdienen, da wir in Bayern leben.
Hab ich das richtig verstanden?
Meine Oma meint aber sie hat keinen Sozialversicherungsausweis. Braucht man den dann oder hat denn nicht eigentlich jeder? Muss der dann beantragt werden?
LG

von
Schiko.,

Sie haben es schon richtig verstanden, wir in bayern und
in den westdeutschen bundesländern dürfen als eigenes ein-
kommen 701,18 verdienen ohne dass eine anrechnung zur
kürzung der witwenrente führt.

Die oma braucht sich um einen sozialversicherungsausweis
nicht kümmern, die minijobzentrale wird vom arbeitgeber
über ihre tätigkeit unterrichtet.

Bei oma scheiden eigene rente oder arbeitseinkommem
aus.
Es wäre anderst, wenn oma brutto 1168 monatlich verdiente
sind 40% - 467 abzusetzen verbleiben 701 anrechnungspflichtig
die deckungsgleich mit den anrechnungsfreien betrag sind, keine
kürzung..

Statt 40%, gilt bei renteneinkommen der nettobetrag, auch
noch zusätzlich 3% kürzungsbetrag, auch beim arbeitsein-
kommen.
Habe dies absichtlich nicht genau aufgeführt, damit noch andere
user mir auf die finger klopfen können.

Schönen Sonntag.

Experten-Antwort

Hallo sister_goldenhair,

für Witwenrenten im alten Bundesgebiet gilt derzeit der von Schiko genannte Freibetrag in Höhe von 701,18 €. Bis zu diesem Betrag kann man also anrechnungsfrei hinzuverdienen. Soweit Ihre Oma keine weiteren Einkünfte hat (also z.B. auch keine eigenen Altersrente), bleibt das von Ihnen genannte Einkommen auf jeden Fall anrechnungsfrei.

Für die Meldung bei der Einzugsstelle (hier Minijobzentrale) ist der Arbeitgeber verantwortlich. Wenn Ihre Oma noch keine Sozialversicherungsnummer hat, wird ihr hierbei automatisch eine vergeben.