Hinzuverdienst EMR / Sachbezüge

von
Anton Schmidt

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe bereits seit 2011 volle EMR. Seit anfang 2016 habe ich einen 450 € Job (10 Stunden pro Woche).
Nach Ablauf meiner Probezeit habe ich die Möglichkeit freiwillige (Sach-) Leistungen ( Essensgutscheine für die Mittagsverpflegung, ein monatlicher Tankgutschein i.H.v. 44 €, eventuell eine kleine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge) von meinem Arbeitgeber zu ethalten nach Betriebsvereinbarung.
Diese Leistungen sind steuer- und sozialabgabenfrei und erhöhen nicht das Sozialversicherungsbruttoeinkommen. Es bleibt also bei einem 450 € Job.
Nun meine Frage sind diese Art der "Zusatzleistungen" schädlich für meine Erwerbsminderungsrente?

Ich bedanke mich vorab.

von
Oldenburger

Moin, Anton Schmidt,

steuer- und sozialabgabenfreie Sachleistungen werden nicht als Hinzuverdienst bei Ihrer Rente angerechnet.

Gruß, Oldenburger

Experten-Antwort

Hallo Anton Schmidt,

Sachzuwendungen, die nach § 37b EStG kein Arbeitsentgelt sind, sind kein anzurechnender Hinzuverdienst für die Erwerbsminderungsrente.

von
Anton Schmidt

Danke für die schnellen Antworten.