Hinzuverdienst ohne Rentenabzug

von
Dimi

Hallo,

Momentan bekomme ich eine Altersrente für Schwerbehinderte als Frührentnerin und darf ohne Rentenabzug nicht mehr als 6300 Euro im Jahr verdienen. Am 1.05.2019 erreiche ich meine Regelaltersgrenze. Mir wird eine kurzfristige Beschäftigung an meinem letzten Arbeitsplatz angeboten. Darf ich ohne Auswirkung auf die Höhe meiner Rente mehr als 6300 Euro im Jahr verdienen, wenn ich in März, April und Mai kurzbeschäftigt werde.

von
DRV

Zitiert von: Dimi
Hallo,

Momentan bekomme ich eine Altersrente für Schwerbehinderte als Frührentnerin und darf ohne Rentenabzug nicht mehr als 6300 Euro im Jahr verdienen. Am 1.05.2019 erreiche ich meine Regelaltersgrenze. Mir wird eine kurzfristige Beschäftigung an meinem letzten Arbeitsplatz angeboten. Darf ich ohne Auswirkung auf die Höhe meiner Rente mehr als 6300 Euro im Jahr verdienen, wenn ich in März, April und Mai kurzbeschäftigt werde.

Sie dürfen bis Ende April insgesamt in 2019 6300 € brutto hinzuverdienen, ohne dass Ihre Altersrente gekürzt wird. Ab 01.05.2019 braucht dann keine Hinzuverdienstgrenze mehr eingehalten werden.

Experten-Antwort

Hallo, Dimi,

wenn Sie vor Beginn der Altersrente im Jahr 2019 (Jan. bis Apr.) in der geschilderten Situation max. 6300 EUR Brutto-Einkommen erzielen, wird die bereits bezogene Altersrente ungekürzt ausgezahlt. Ab 01.05.2019 gibt es keine Hinzuverdienstgrenzen mehr für Sie. Das Einkommen ab 01.05.2019 hat dann keinen Einfluss mehr auf die Höhe der Altersrente.